Bestellen Sie noch heute. Versand
sofort am Montag.1
über 1.278.743 zufriedene Kunden
Europas Nr. 1 für Heimfitness
Vertrauen Sie unseren Kunden.
Aktuell 48.651 Produktbewertungen

Abnehmirrtümer - Fettverbrennungsbereich

Fett macht fett! Nur wer nüchtern trainiert verbrennt Fett!...zahlreiche Mythen kursieren in der Fitnessbranche. Einige halten sich hartnäckig, andere verschwinden schnell wieder.
Abnehmirrtümer - Fettverbrennungsbereich
Nur wer im Fettverbrennungs-Bereich trainiert, verbrennt Fett!
In Fitnessstudios und an vielen Geräten wird für eine optimale Fettverbrennung ein Ausdauertraining im Herzfrequenzbereich zwischen 110 und 130 Herzschlägen pro Minute empfohlen. Bei diesem Training soll die Fettverbrennung am höchsten sein.
Diese Annahme basiert auf der Tatsache, dass bei geringerer Belastung die Energie aerob (unter der Zufuhr von Sauerstoff) bereitgestellt wird. Für die Fettverbrennung benötigt der Körper Sauerstoff, was die Annahme unterstützt, dass Fett nur aerob verbrannt wird. Je höher die Belastung, desto mehr Energie wird ohne die Zufuhr von Sauerstoff (anaerob), aus Kohlenhydraten gewonnen. Hinzu kommt, dass bei geringen Belastungen insgesamt deutlich weniger Energie benötigt wird, als bei hohen Belastungen.
Relativ (prozentual) betrachtet wird somit bei geringen Intensitäten mehr Energie aus den Fettreserven rekrutiert. Absolut gemessen ist die Fettmenge allerdings viel geringer als bei intensiveren Trainingseinheiten.
Ein Rechenbeispiel für den Kalorienverbrauch:
Person A läuft 30 Minuten mit einer Herzfrequenz von 110 S/Min. und verbraucht 100 kcal. und davon werden ca. 70 % durch die Fettverbrennung gewonnen. Person A kommt auf 70 kcal (aus den Fettreserven).
Person B läuft 30 Minuten mit einer Herzfrequenz von 150 S/ Min. und verbraucht 300 kcal. Ca. 50 % der Energie wird aus den Fettreserven gewonnen. Unter dem Strich kommt Person B auf 150 kcal und somit 80 kcal mehr als bei geringerer Intensität.
Zauberwort: negative Energiebilanz!
Wer Fett verbrennen oder Gewicht reduzieren möchte, muss eine negative Energiebilanz aufweisen. Ein Kilo Körperfett stellt ca. 7000 kcal an Energie für den Körper bereit. Grundsätzlich gilt somit: Für die Reduktion von Körperfett und Gewicht müssen mehr Kalorien verbrannt als aufgenommen werden (Energieverbrauch höher als Energiezufuhr).
Was durch das Training in dem HF-Bereich allerdings erzielt wird, ist eine Verbesserung des Fettstoffwechsels. Der Fettstoffwechsel hat keine Einfluss auf die Fettverbrennung während des Trainings (die Reduktion von gespeichertem Körperfett), er stellt die Verstoffwechslung von Nahrungsfetten zum Zwecke der Energiegewinnung dar. Diese setzt jedoch erst bei einer Trainingsdauer von 90 Minuten ein. Durch den verbesserten Fettstoffwechsel erreicht man langfristig eine erhöhte Ausdauerleistungsfähigkeit.
Sport-Tiedje
Europas Nr. 1 für Heimfitness
  • 43x persönlich für Sie vor Ort in DeutschlandBerlin, Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Freiburg, Göttingen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Köln, Leipzig, Lübeck, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Schleswig, Stuttgart, Wiesbaden
  • 3x in ÖsterreichGraz, Linz, Wien
  • BelgienBrüssel
  • 3x in der SchweizBern, Lausanne, Zürich
  • DänemarkKopenhagen
  • 6x in den NiederlandenAmsterdam, Bodegraven, Den Haag, Eindhoven, Roosendaal, Rotterdam
  • 9x in GroßbritannienAberdeen, Batley, Edinburgh, Glasgow, London, Newcastle, Nottingham
Sport-Tiedje Newsletter
Erhalten Sie jetzt einen 10,- € Gutschein*
* Einlösbar ab einem Mindestwarenwert von 50,- €
Europas Nr. 1 für Heimfitness interaktiv
Treffen Sie uns auf Facebook, Google+ und Co.
  • Facebook
  • Goggle+
  • YouTube
  • Sport-Tiedje Blog
Zahlarten
  • Paypal
  • VISA
  • Master Card
  • American Express
  • Sofortüberweisung
  • paydirekt
  • MasterPass
  • Rechnung
  • Finanzierung
  • Nachnahme
  • Vorkasse
  • Bankeinzug
Versandpartner
  • DHL
  • UPS
  • FedEx
  • Spedition
© Sport-Tiedje GmbH 1984 - 2016
1) Nur bei Zahlung mit Sofortüberweisung, Bankeinzug, PayPal, Nachnahme, Kreditkarte, Klarna, paydirekt, MasterPass.