Innerhalb von 1 Std. 10 Min. bestellen.
Versand sofort am Mittwoch.1
über 1.278.743 zufriedene Kunden
Europas Nr. 1 für Heimfitness
Vertrauen Sie unseren Kunden.
Aktuell 48.566 Produktbewertungen
66x in Europa Filialfinder
stores
Fitnessgeräte sicher einkaufen
Sport-Tiedje: 4.64/5.00
842 Trusted Shops Kundenbewertungen
Unser Unternehmensvideo
Wir stellen uns vor
Video abspielen
Sport-Tiedje bietet Ihnen
  • Europas Nr. 1 für Heimfitness
  • über 1.200.000 zufriedene Kunden
  • Lieferung frei Haus ab 45,- €
  • 0% Finanzierung möglich
  • Mehr als 7000 Fitnessartikel
  • 66 Fachmärkte vor Ort
  • 75 eigene Servicetechniker
  • Montageservice möglich

Der Untergrätenmuskel

(M. infraspinatus)


 

Der M. infraspinatus ist ein Skelettmuskel der Schulter. Zusammen mit dem M. supraspinatus, dem M. teres minor und dem M. subscapularis bildet er die Rotatorenmanschette. Diese Manschette umspannt das Schultergelenk und ist sowohl für die Beweglichkeit als auch die Stabilität zuständig.
Hauptaufgabe des Untergrätenmuskels liegt in der Außenrotation im Schultergelenk sowie in der Abduktion und Adduktion des Armes.
Auf Grund der geringen knöchernen Führung des Schultergelenks und des schwachen Bandapparates erfolgt die Sicherung hauptsächlich durch die Muskeln der Rotatorenmanschette. Der Oberarmknochen wird durch die vier Muskeln in der sehr flachen Gelenkpfanne des Schulterblattes gehalten. Das funktionelle Resultat ist eine extreme Beweglichkeit, aber auch eine gewisse Instabilität und Anfälligkeit. Auskugelungen (Luxation) durch Fremdeinwirkung beim Sport oder Stürze auf Arm und Schulter treten besonders häufig auf. Verletzungen der Muskulatur, aber auch Knochenabrisse an den Ansätzen der Muskel gehen häufig mit der Luxation einher.

Der Muskel entspringt an der Grube des Schulterblattes (Fossa infraspinata), am Rand des rückwärtig liegendem Anteils. Mit seiner dreieckigen Form überdeckt er fast das gesamte Schulterblatt und setzt mit seiner Sehne am Knochenvorsprung des Oberarmkopfes (Tuberculum majus) an.
 

 

 

Die M. infraspinatus

 

Ursprung:

Schulterblatt (Fossa infraspinata der Schulter)
 

Ansatz: Knochenvorsprung des Oberarmkopfes (Tuberculum majus)
 
Funktionen:

Außenrotation (Auswärtsdrehung de Oberarmes), Stabilisierung des Oberarmkopfes, Unterstützung bei Abduktion und Adduktion
 

 

 

Übungsbeispiel

 

 

Außenrotation mit
Thera-Band

 



Bewegungsausführung:

  • Befestigen Sie das eine Ende des Thera-Bandes auf Ellenbogenhöhe
  • Stellen Sie sich mit der Schulterachse seitlich in Verlängerung der Zugrichtung auf
  • Hüftbreiter Stand
  • Knie leicht gebeugt
  • Die zu trainierende Schulter ist weiter entfernt
  • Halten sie das Thera-Band mit einer Hand
  • Handgelenk gerade halten
  • Ellenbogen am Körper fixieren
  • Rumpfmuskulatur anspannen
  • Beginnen Sie in einer Innenrotation (ca. 30°)
  • Hand gegen den Widerstand nach außen bewegen
  • Außenrotation des Oberarmes bis ca. 30°

 

Atmung:

  • Bei Außenrotation ausatmen
  • Beim Zurückführen einatmen

 

Korrekturhinweise:

  • Bewegung erfolgt aus der Schulter
  • Ellenbogen fixieren
  • Bauch- und Rückenmuskulatur anspannen
  • Keine Ausweichbewegungen im Rumpf

 

Varianten:

  • Außenrotation am Seilzug
  • Außenrotation mit Kurzhantel

 




Das Training des M. infraspinatus gestalten Sie mit Hilfe verschiedener Trainingsgeräte abwechslungsreich und effektiv. Greifen Sie für die Kräftigung der Schulterrotators auf die folgenden Trainingsutensilien zurück:

 

 

zurück zur Muskelguide-Übersicht

Wir sind für Sie
66x in Europa
Storemap
Sport-Tiedje
04621 4210 0
info@sport-tiedje.de