Eine Community, die fit macht? – KETTFIT!

0 Kommentare
Trainingsdaten online übertragen und das Training
kontrollieren - KETTFIT machts möglich!

Eine Community die fit macht…, wie soll das denn bitteschön gehen? Genau das hat sich Kettler auch gedacht und entwickelte die KETTFIT Community. Was das genau ist und was Ihr dort alles machen könnt, erfahrt Ihr hier.

Das Kettler nicht nur erstklassige und innovative Fitnessgeräte und Bikes herstellt steht außer Frage. Mit der KETTFIT Community sind sie in eine neues Terrain vorgestoßen und bieten ein interaktives Onlineportal für Fitness, Gesundheit und Ernährung an. Ich möchte euch vorstellen, was sich genau hinter dieser Community verbirgt.

Auf der Startseite von KETTFIT findet man erst einmal sechs Hauptbereiche, die ich euch kurz einmal vorstelle:SCREENSHOT KETTFIT

  1. DEIN GERÄT: Hier könnt Ihr anhand eines Gerätefinders das für euch passende Gerät suchen. Zudem gibt es Zusatzinformationen zum gesunden Gerätetraining und eine Händlersuche, damit Ihr auch wisst, wo Ihr das ausgesuchte Gerät finden könnt.

  1. DEIN COACHING: Hier werden einige Personal Trainer vorgestellt und es gibt einen Personal Trainer Finder, bei dem Ihr Personal Trainer in Eurer Nähe suchen könnt. Im Bereich Fitnessrechner, gibt es eine Reihe von Rechenfelder, wo Ihr beispielsweise den Body-Mass-Index (BMI), euren Grundumsatz, Trainingspuls, etc.. berechnen könnt. All diese Informationen helfen natürlich, damit Ihr eure Fitnessziele erreichen könnt. Mögliche Trainingsziele und Kriterien wie ihr diese erreichen könnt, findet Ihr ebenfalls hier.

  1. KETTFIT LIVE: In diesem Bereich befinden sich Workoutvideos mit Produktvorschlägen. Außerdem findet Ihr hier eine Reihe von Trainingsvideos, -tipps und Anleitungen zu ausgewählten Produkten.

  1. DEIN LEXIFIT: Hier findet Ihr Begrifflichkeiten aus der Fitnesswelt und enstprechende Bedeutungen dafür.

  1. S-FIT: Die ist ein Bereich hauptsächlich für die S-Fit App. Die S-Fit App ist ein Programm für die Kettlermodelle der S-Linie. Der S-Fit App wollen wir aber zu einem späteren Zeitpunkt einen eigenen Blogartikel widmen.

Test

KETTFIT-Community

DEINE COMMUNITY: In diesem Bereich befindet sich nun die angesprochene Community. Ihr müsst Euch dafür nur kurz registrieren, was auch mit Facebook- und Twitter-Account möglich ist. Die geschütze Community besteht aus den Bereichen „DEIN TRAINING“, „DEINE ZIELE“, „WETTBEWERBE“ und „DEIN KETTFIT“. Ihr solltet im Bereich „DEIN KETTFIT“ erst einmal euer Profil anlegen. Im zweiten Schritt könnt Ihr euch das kostenlose Programm „CONNECTFIT“ runterladen. Bei allen Kettler Fitnessgeräten mit einem seriellen oder USB-Anschluss könnt Ihr dann die Trainingsdaten auf den PC mit diesem Programm hochladen. Für die S-Linie kann man mit der bereits erwähnten S-Fit App die Daten hochladen.

In der Kategorie „DEIN TRAINING“ könnt Ihr nun Eure hochgeladenen Trainingsdaten verwalten. In mehreren Ansichten seht Ihr alle Parameter (z. B. Distanz, Kalorien, Zeit, …) eures Trainings. Die Trainingseinheit wird dann automatisch in deinen dort befindlichen Kalender eingetragen. Ein super Sache ist außerdem, das die ganzen Daten auch ausdruckt werden können, so kann man schwarz auf weiss sehen, was man alles erreicht und geleistet hat. Außerdem ist ein Teilen in Facebook und Twitter möglich. Im Bereich „DEINE ZIELE“ könnt Ihr für die Distanz, Kalorien und Zeit Zielwerte und auch die Dauer eingeben, die Ihr festgelegt habt, um den Zielwert zu erreichen. Sobald Ihr die ersten Trainingsdaten in die Community hochgeladen habt, wird der Status Quo der Ziele angepasst bzw. aktualisiert. Im Bereich „WETTBEWERBE“ ist vorgesehen, das man an interaktiven Wettbewerben teilnehmen oder auch eigene Wettbewerbe erstellen kann. Der gesamte Bereich ist aber im Moment noch nicht aktiv. Sollte der Bereich aktiviert sein, werden wir euch sofort darüber benachrichtigen.

Generell ist festzuhalten, dass Euch die KETTFIT-Plattform eine zusätzliche Hilfe für das Training daheim bietet. Neben hilfreichen Tipps zum Gerätetraining liefert Kettler eine Menge an Zusatzinformationen um das Training zu Hause so effektiv wie möglich zu gestalten. Und wenn Ihr alleine nicht mehr weiterkommt, habt Ihr immernoch die Chance über Kettler einen Personal Trainer zu kontaktieren. Also eine eine gute Idee, zumal das Angebot kostenfrei ist.

Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit der Community gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.