Neu bei Tiedje-Technik: Patrick und Sebastian auf Schulung in Schleswig

1 Kommentar
Teamarbeit: Sebastian und Patrick
beim Inspizieren des Ellipsentrainers

Seit April sind Patrick und Sebastian in unserem Sport-Tiedje Team. Die Beiden sind seitdem als Techniker in den Filialen München (Patrick) und Dortmund (Sebastian) unterwegs und haben zwei Wochen lang (05.-17.05) in unserer zentralen Werkstatt in Schleswig eine praktische und intensive Einarbeitungsphase absolviert. Ich habe mir mal einen Vormittag lang angeschaut, was sie da so treiben.

Als ich in die Werkstatt komme sehe ich Patrick und Sebastian schon fleißig an den Fitnessgeräten herumschrauben. Bewaffnet mit allerlei Werkzeug in der Hand inspizieren sie konzentriert die Technik. In der Werkstatt in Schleswig befindet sich unsere zentrale Geräteaufbereitung. Hier werden defekte Geräte fachmännisch repariert. Es wird geschraubt, gefettet und gründlich sauber gemacht. Dann können die fertig reparierten Geräte  wieder als 2. Wahl Gerät in den Verkauf geschickt werden. Außerdem werden hier auch die Geräte für den Versand auf Paletten vormontiert.

Irgendwo reibt es ein wenig: Patrick geht der Sache auf die Spur

Irgendwo reibt es ein wenig: Patrick geht der Sache auf die Spur

Den Eindruck, dass die beiden neu sind, hatte ich überhaupt nicht.  Das Einarbeitungsprogramm von Sport-Tiedje sieht vor, dass neu eingestellte Technikmitarbeiter aus allen Filialen eine zweiwöchige Einarbeitung in der zentralen Werkstatt in Schleswig absolvieren müssen. Wichtig für den Technikleiter Thomas Burmeister ist dabei, dass die neuen Kollegen so viele Fitnessgeräte wie möglich aus jeder Kategorie kennenlernen und dabei erfahrene Kollegen an ihrer Seite haben, mit denen Sie zusammen die Geräte untersuchen und bearbeiten können. Seien es Rudergeräte, Ergometer, Laufbänder oder Crosstrainer. Nach diesen zwei Wochen kennen Patrick und Sebastian die Geräte in und auswendig und wissen, wo was zu sitzen hat.

_OM16482

Jeder Techniker hat seinen eigenen Arbeitsplatz, so kann konzentriert und ungestört gearbeitet werden

Sebastian erzählte mir, dass die zwei Wochen in Schleswig optimal sind, um die zahlreichen unterschiedlichen Geräte kennenzulernen. Denn in den Filialen bekommt man es nur ab und zu mit größeren Reparaturen und Retouregeräten zu tun. Die Hauptaufgaben in den Filialen liegen vor allem in der Auslieferung und dem Aufbau von den Geräten. Durch die intensive Zeit in Schleswig bekomme man Routine in den Reparaturvorgängen und könne Defekte schnell erkennen und beheben, sagen die beiden Neu-Techniker. In der Zeit in der Werkstatt in Schleswig haben sie die Möglichkeiten, zusammen mit unseren erfahrenen Mitarbeitern, die Retouregeräte neu aufzubereiten und lernen dadurch die häufigsten Fehlerquellen kennen und wie diese schnell behoben werden können.

Der "alte" Hase im Geschäft Michael steht den beiden Neulingen in der Einarbeitungsphase mit seiner jahrelangen Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite

Michael steht den beiden Neulingen in der Einarbeitungsphase mit seiner jahrelangen Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite

Aber nicht nur die praktische Arbeit mit den Geräten ist für die beiden wichtig. Während ihrer Zeit in Schleswig lernen sie auch die anderen Techniker gut kennen. Das hilft ihnen dabei, in drigenden Fällen umgehend beim richtigen Kollegen anzurufen und sich umkompliziert Unterstützung und Rat zu holen. Dadurch wird ein reibungsloser und hochwertiger Service garantiert.

Nach diesen zwei Wochen ging es für Sebastian und Patrick dann wieder in Ihre Heimat-Filialen, wo sie ihre neu erworben Kenntnisse nun an der Kundenfront unter Beweis stellen können.

Im September sehen wir sie aber Schleswig wieder, denn dann findet die jährliche Technikerschulung statt. Sebastian und Patrick sollen da natürlich auch dabei sein. Aus jeder Filiale kommt dann mindestens ein Techniker nach Schleswig. Viele theoretische und praktische Dinge im Fokus, vor allem geht es dann aber vor allem um die Reparatur und Wartung von E-Bikes. Aber natürlich ist das auch immer ein großes Zusammentreffen, bei dem die Kommunikation weit über den beruflichen Erfahrungsaustausch hinaus geht.

P1090042

Kurzes Feedbackgespräch zum Abschluss der Einarbeitungsphase; von links: Sebastian (Filiale Dortmund), Patrick (Filiale München), Alex (Werkstattleiter) und Thomas (Technikleiter)

Ich wünsche den Beiden auf jeden Fall weiterhin viel Spaß und eine erfolgreiche Zeit bei Sport-Tiedje!

One thought on “Neu bei Tiedje-Technik: Patrick und Sebastian auf Schulung in Schleswig

  1. AvatarRüdiger Roßbach

    Gut, das Eure Techniker so umfassend auf alle Geräte „trainiert “ werden. Das macht Sinn für einen Premium -Kundendienst .

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.