Hüpfend gesund auf dem Minitrampolin/Rebounder

10 Kommentare
Dehnübungen auf
einem Minitrampolin

Es sieht nicht besonders anstrengend aus und hat immer etwas spielerisches: Das Trampolinspringen. Ohne merkliche Muskelaktivität geht es hoch und runter. Das weiche Tuch fängt den Schwung ab und lässt uns weich landen. Wer es noch nicht ausprobiert hat sollte es unbedingt mal tun.

Trampolinspringen begeistert nicht nur Kinder, sondern erfreut sich auch bei Erwachsenen großer Beliebtheit. Es müssen nicht immer waghalsige Sprünge, Salti oder Schrauben sein: Das federnde Sportgerät – egal ob Garten- oder Mini-Trampolin – eignet sich perfekt dazu, die Fitness zu verbessern.

Bezeichnet als Rebounding gehört das Springen/ Trainieren auf dem Mini-Trampolin zu einer beliebten Sportart, die den ganzen Körper beansprucht. Es ist eine Art Gymnastik auf instabilem Untergrund, bei der Kraft und Ausdauer trainiert und die Fettverbrennung angeregt werden.

Hier eine kleine Erläuterung zu Minitrampolinen / Reboundern:

Das Fitnessgerät für Jedermann

Rebounding ist viel effektiver als die Gymnastik auf festem Untergrund. Geschlechterübergreifend ist es für alle Altersgruppen geeignet. Durch die sehr kurzen Flugphasen und die elastischen Auf- und Abbewegungen des Körpers werden Muskeln, Gelenke und Sehnen angesprochen ohne Gelenke und Rücken zu belasten. Die kurzfristige Aufhebung der Schwerkraft und der damit zusammenhängende verringerte Druck entlastet die Bandscheiben sogar.

Starte noch heute mit dem effektiven Ganzkörper-Trainingsprogramm!

Die Grundhaltung beim Rebounding ist eine schwingende Bewegung, bei der die Füße maximal ein paar Zentimeter von der elastischen Matte abheben. Dies ermöglicht verschiedene Gymnastikübungen, Training mit Hanteln sowie Übungen mit Thera-Band oder Flexibar. Geübte Rebounder können auch auf dem Mini-Trampolin anspruchsvolle Gymnastikübungen durchführen.

Ganzkörpertraining für die Gesundheit

Für den Anfang reichen 10 Minuten pro Tag, um neben Kraft und Ausdauer auch Koordination, Beweglichkeit und Gleichgewicht zu trainieren.

Zusätzlich zu den positiven Auswirkungen auf die Fitness beeinflusst das Springen auf dem Mini-Trampolin den Blut- und Lymphfluss im Körper. Man stärkt das Immunsystem und auch Krampfader-Patienten profitieren von kurzen Geh-Einheiten auf dem federnden Untergrund.

In diesem Video sind ein paar Trainingsanleitungen für Euch zusammengestellt:

Startet noch heute mit dem effektiven Ganzkörper-Trainingsprogramm!

10 Gedanken zu „Hüpfend gesund auf dem Minitrampolin/Rebounder

  1. Alexander

    Ein sehr schöner Beitrag! Das Springen auf dem Trampolin ist wirklich eine gute Methode um körperlich mit Leichtigkeit fit zu bleiben. Es macht Spaß und somit merkt man im Prinzip gar nicht, dass man da eigentlich gerade trainiert.

    Antworten
  2. Svenja

    Liebes Sport-Tedje-Team, ich bin am überlegen mir ein Minitrampolin zu kaufen. Daher habe ich im Internet nach Tipps gesucht, die mir dabei weiterhelfen können. Dabei bin ich auf euch gestoßen und wollte euch schon mal ein Lob da lassen :).
    Zusätzlich hab ich noch ne Frage, da ich nicht recht weiß, welches Minitrampolin ich mir kaufen soll, wollte ich fragen, ob ihr vielleicht eine Favoriten habt?

    Lieben Gruß
    Svenja

    Antworten
    1. Christian WernerChristian Werner

      Hallo Svenja, vielen Dank für Deine lieben Worte. Dass zeigt uns, dass wir da etwas richtig machen ;-).

      Eine eindeutige Produktempfehlung können Wir Dir jetzt nicht geben, aber bestimmt einige Hinweise. Unsere Kunden sind vom Trimilin Trampolin Med begeistert. Zu Recht es bietet sehr gute Schwung-Eigenschaften, ist sehr stabil und für den Preis ein Schnäppchen. Es hat aber Stahlfedern, die sind nicht für jedermann.

      Schonender und weicher sind natürlich Gummiringe. Hier trumpft das Jumpsport Fitness Trampolin groß auf. Die Federung lässt sich individuell nachstellen und besonders schön: es ist eine Übungs-DVD dabei. Die zeigt nämlich, dass Fitness Trampoline viel mehr können als nur auf und ab.

      Konnten wir Dir ein bisschen helfen, hast Du Fragen zu speziellen Produkten? Wir beantworten Dir alles. Alternativ kannst Du auch unseren Service unter der kostenlosen Telefonnummer 04621 4210 0 anrufen.

      Beste Grüße
      Christian

      Antworten
  3. Sigrid

    Hallo liebes Sport-Tiedje Team,
    ich möchte mir gerne eine Minitrampolin zulegen und bin mir schon ziemlich sicher, dass es eins mit Gummiseilaufhängung und nicht Sprungfedern sein soll. Nun stelle ich mir aber die Frage, ob die Einzelgummiseilaufhängung oder die Swing Vario. Verändert man wirklich öfters den Weichheitsgrad oder würde das Einzelseil reichen. Das Trampolin soll für die allgemeine körperliche Fitness sein, Beschwerden vom Rücken oder den Gelenken gibt es noch nicht
    Vielen Dank im voraus und freundliche Grüße
    Sigrid

    Antworten
    1. Simon EberhardtSimon Eberhardt

      Hallo Sigrid,
      die Möglichkeit verschiedene Weichheitsgrade einzustellen, macht vor allem dann Sinn, wenn das Trampolin von mehreren Personen genutzt werden soll. Dadurch können unterschiedlich schwere Personen mit demselben Komfort auf dem Trampolin trainieren.
      Ich hoffe, ich konnte Deine Frage beantworten.
      Beste Grüße
      Simon

      Antworten
  4. guido

    Hey, danke für den guten Beitrag. Kann mich dem nur anschließen, Trampolin springen ist immer ein Spaß für die ganze Familie. Obwohl ich nicht sagen kann, dass ich dabei nicht merke, dass ich gerade trainiere. Es dauert nicht lange, da bin ich nassgeschwitzt 🙂 Aber daran merkt man, was für ein gutes Workout das ist.

    Liebe Grüße

    Antworten
  5. Elli

    Der Vorteil von so einem Minitrampolin ist, dass man dieses auch zu Hause verwenden kann (wenn die Nachbarn unter einem nicht sehr Geräuschempfindlich sind). Auf jeden Fall ist Sport auf dem Trampolin sehr gesund und fördert gleichzeitig die eigene Balance, Körpermitte und Muskulatur.

    Antworten
  6. Sabine

    Ich greife einfach mal das Thema meiner Vorgängerin von 2016 auf:
    Ich besitze schon seit längerem ein Minitrampolin und nutze es auch regelmässig. Nun bin ich allerdings in eine Wohnung mit unebenem Boden und Laminat gezogen. Seitdem wackelt mein Trampolin natürlich beim Training und es macht auch ordentlich Lärm dabei, da es ein sehr altes Haus ist.
    Meine Frage wäre: Macht es Sinn, den Boden mit EVA-Schaum-Matten auszulegen? Haben Sie da Erfahrung und könnten mir einen Tipp geben?

    Antworten
    1. Marina SchüttMarina Schütt

      Hallo Sabine,
      vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn der Boden so uneben ist, dass selbst die rutschfesten Gummifüße am Minitrampolin nichts bringen, ist das mit der Bodenschutzmatte eine gute Idee. Eine Schutzmatte gleicht Unebenheiten im Boden aus und hat außerdem den Vorteil, dass sie Geräusche dämmt. Gerade in Wohnungen ist das immer ein wichtiger Aspekt. Für ein Minitrampolin eignet sich dann eine quadratische (Puzzle-)Matte am besten. Diese Puzzlematte hat eine Größe von 123 x 123 cm. Für Minitrampoline mit 100-110 cm Durchmesser passt das wunderbar. Das Bodenmatten-Set gibt es sogar in Holzoptik, vielleicht ist das für Ihren Laminatboden eine geeignete Variante? Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich jederzeit wieder an uns wenden.
      Viele Grüße,
      Marina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.