Training auf der Vibrationsplatte – Mit Vibrationstraining effektiv durchschütteln (inkl. Übungsvideo)!

4 Kommentare

Ich drücke den Start-Knopf. Das Gerät beginnt zu brummen. Es fühlt sich an, als würde ein Erdbeben nahen.

Ich stehe auf einer Vibrationsplatte, von der mir die Experten versprochen haben, dass sie meine Trainingsübungen intensivieren soll. Kniebeugen, Crunches und Liegestütz, alles wirkt plötzlich so anstrengend … aber ist Vibrationstraining wirklich effektiver?

Liebevoll wird das technisch ausgereifte Gerät auch gerne mal „Rüttelplatte“ genannt. Menschen, die noch nie davon gehört haben, sind skeptisch und trauen sich häufig nicht, alleine zu starten. Ich finde viele Informationen zum Thema und lasse mich langsam von den Meinungen überzeugen.

Vibrationstraining – aus dem All zu uns auf die Erde

Mario Götze beim Vibrationstraining (Quelle: https://www.facebook.com/DFBTeam)

Mario Götze beim Training auf einer Vibrationsplatte
(Quelle: https://www.facebook.com/DFBTeam)

Das Vibrationstraining machten sich anfangs nur die Astronauten zunutze, die in der Schwerelosigkeit des Alls trainieren mussten, um Muskelschwund, Abbau der Knochendichte und Durchblutungsstörungen entgegenzuwirken.

Heute profitieren die Menschen in vielen Bereichen von den positiven Effekten des Vibrationstrainings: Im Freizeit-, Breiten- und Rehabilitations-Sport, aber auch im Wellness- und Leistungssportbereich. Mit Vibrationstraining wird die Koordination und Beweglichkeit verbessert und eine Kraftsteigerung erzielt.

Vibrationstraining: Darum sind die Übungen so effektiv

Vibrationstraining mit VT9 Pro und VT7

Die Taurus VT9 Pro und VT7

Bis zu 60 mal in der Sekunde (60 Hz) vibrieren die Platten, die für das Vibrationstraining entwickelt wurden. Impulse werden auf den Körper übertragen und lösen pro Minute ca. 3000 Muskelkontraktionen aus, die auf dem Prinzip des Dehnungsreflexes beruhen: Ein stetiger Wechsel zwischen An- und Entspannung ohne die willkürliche Muskelaktivierung durch den Trainierenden.

Durch die meist vertikalen Vibrationen werden 95% der Muskeln angesprochen, die aufgrund der hohen Frequenz innerhalb kürzester Zeit effektiv trainiert werden. Muskeln an der Oberfläche, aber insbesondere auch tief liegenden Muskeln werden aktiviert.

Egal ob stehend, liegend oder kniend: Mit 2-3 Einheiten von 10-15 Minuten pro Woche findet ein Ganzkörpertraining statt, welches zahlreiche positive Effekte auf den Körper hat:

  • Verminderter Abbau der Knochendichte
  • Förderung der Regeneration
  • Verbesserte Durchblutung
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Abbau von Stresshormonen
  • Gesteigerte Fettverbrennung
  • Muskelstraffung und -formung

Diese einfache, sichere und gelenkschonende Trainingsvariante ist praktisch überall einsetzbar. Vibrationsplatten eignen sich sowohl für den Heimbereich als auch für die Fitness- und Wellnessindustrie.

Vibrationstraining-Übungen: Video

Im folgenden Video möchte ich dir das Training auf einer Vibrationsplatte etwas näher bringen. Die Vibrationsplatte ist eine Taurus VT3, ein Einstiegsmodell für den Heimbereich.

Die gezeigten zwölf Übungen sollen dir einen kleinen beispielhaften Einblick geben, welche verschiedenen Trainingsvariationen auf einer Vibrationsplatte durchgeführt werden können.

Natürlich gibt es noch weitere Übungen, zumal die Trainingsvielfalt natürlich deutlich höher ist, wenn du auf einer größeren Vibrationsplatte stehst.

Ich bin überzeugt und solltest du auf der Suche nach einer neuen Trainingserfahrung sein, kann ich dir das Vibrationstraining nur ans Herz legen. Teste es doch einfach mal aus.

4 thoughts on “Training auf der Vibrationsplatte – Mit Vibrationstraining effektiv durchschütteln (inkl. Übungsvideo)!

  1. Sarah

    Hallo Sarah,

    vielen Dank für den tollen und ausführlichen Bericht. Seitdem ich vor ca. 6 Monaten mit der regelmäßigen Benutzung einer Vibrationsplatte begonnen habe, möchte ich diese „Wunderwaffe“ nicht mehr missen. Ich hätte es vorher nicht für möglich gehalten, dass man so effizient fast alle Muskelgruppen trainieren kann – wahnsinn!

    Mich würde interessieren, ob ich das eine oder andere Modell auch direkt bei euch in den Stores „ausprobieren“ kann?

    Vielen Dank für deine Hilfe,
    Sarah aus Berlin!

    Antworten
    1. Christian Werner

      Hallo Sarah, danke für Dein Lob! Das werde ich gerne an die andere Sarah weiterleiten ;-).

      In unserer Berliner Filiale haben wir tatsächlich drei verschiedene Vibrationsplatten zum Testen vor Ort. Du kannst also jederzeit vorbeikommen und so lange ausprobieren wie Du möchtest! Habe gerade mit den Berlinern telefoniert, die freuen sich!

      Antworten
  2. Leonie

    Ich bin 51 Jahre alt und trainiere seit ca. 1 1/2 Jahren auf einer Vibrationsplatte zu Hause. Als ich anfing habe ich schon viele Sportarten versucht, um wieder einigermaßen in Form zu kommen. Alle sind leider gescheitert. Dann habe ich mit so einer Plate zu trainieren angefangen. Dadurch, dass der Zeitaufwand so gering war, habe ich es trotz meines stressigen Alltags geschafft regelmäßig Sport zu machen. Nach 2 Jahren habe ich 10 Kilo ohne Diät abgenommen und bin so Fit, dass ich sogar wieder joggen gehen kann. Und man stellt sich auch nicht einfach nur auf die Platte und dann kommen die Muskeln von allein.

    Ich bin stolz auf meine Figur und ich würde das Training jedem weiterempfehlen.

    Antworten
  3. Andrea

    Also ich habe mal vor einiger Zeit Vibrationstraining in einem Fitness-Center in unserer Nähe ausprobiert und war wirklich total begeistert. Obwohl ich verhältnismäßig nur relativ kurze Zeit darauf verbracht habe, konnte ich am Abend spüren wie sämtliche Muskeln gearbeitet haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.