Mittendrin statt nur dabei: Annie und Ada in den Sport-Tiedje Produktionsstätten

0 Kommentare
Unsere Tiedjes Annie und Ada

Sport-Tiedje ist Distributor einer Reihe von unterschiedlichen Marken. Zusätzlich hat Sport-Tiedje mit den Marken Taurus, cardiostrong und Sport-Tiedje drei Eigenmarken, die exklusiv bei Sport-Tiedje erhältlich sind. Damit in den Produktionsstätten der Eigenmarken in China und Taiwan alles reibungslos läuft, gibt es Annie Chen und Ada Liu.

Annie Chen und Ada Liu sind die beiden Produkt- und Qualitätsmanagerinnen von Sport-Tiedje  (in Vollzeit angestellt) und somit der verlängerte Arm vom verantwortlichen Geschäftsführer Sebastian Campmann in den Produktionsstätten. Annie und Ada wohnen beide in Taiwan. Annie betreut primär die Produktion in Taiwan und Ada die Produktion in China. Mindestens einmal im Monat (ca. 10-14 Tage) reist Ada nach China, um die Hersteller zu besuchen und um den Status der ausstehenden Aufträge zu überprüfen. Sie ist sehr erfahren im Umgang mit den Herstellern und hat immer ein waches Auge, wenn es um die Qualität der Produkte geht.

IMAG2976

Ergometer-Inspizierung von Annie

Es ist etwas Besonderes, dass bei der Produktion in Übersee spezielle Mitarbeiter eingesetzt werden, die vor Ort im ständigen Austausch mit den Herstellern der Eigenmarken sind. Durch die intensive Kommunikation zwischen der Zentrale in Schleswig und den beiden Damen sind die Verantwortlichen immer up-to-date über den Stand der Produktion – sei es bei neuen oder bestehenden Produkten. Dadurch, dass Annie und Ada perfekt englisch und chinesisch sprechen, sind sie das optimale Bindeglied, da sie ohne die Sprachbarrieren mit den Herstellen (dort wird chinesisch gesprochen) kommunizieren können. Annie und Ada sind daher ein sehr wichtiger Bestandteil der hohen Qualitätsstandards, die Sport-Tiedje an die Produktion der Eigenmarken stellt. Neben der regelmäßigen Kommunikation über E-Mail und Telefon werden die beiden regelmäßig nach Schleswig eingeladen, wo sie mehrere Tage mit Sebastian Campmann und Technikleiter Thomas Burmeister jedes einzelne Produkt im Detail besprechen. Für die beiden ist es immer etwas ganz Besonderes, wenn Sie nach Deutschland zu uns kommen und für uns natürlich auch. Aber auch Sebastian Campmann fliegt regelmäßig zu den beiden, damit Sie gemeinsam die Produktionsstätten besuchen und mit den Herstellern sprechen können.

Die beiden kommunizieren regelmäßig mit vielen Abteilungen, z.B. mit dem Wareneingang, der Technik, der Buchhaltung, dem Einkauf und der Importabteilung. Da ist es auch besonders schön, wenn wir die beiden auch einmal hier in Schleswig von Angesicht zu Angesicht begrüßen können. Aufgrund der 7- bis 8-stündigen Zeitverschiebung ist die telefonische Kommunikation zwar nicht immer ganz einfach, dafür gibt es aber einen großen Vorteil: Während bei uns noch Nacht ist, können die beiden schon unsere Anfragen bearbeiten und beide Seiten sparen viel Zeit.

IMAG2876

Ada montiert ein Sitzergomter

Neue Bestellungen werden sorgfältig überwacht

Werden neue Bestellungen beim Hersteller abgegeben, überprüfen die beiden Damen, dass die Hersteller die Auftragsbestätigung und pro Forma Rechnung umgehend zuschicken. Zusätzlich wird sichergestellt, dass das geplante und abgesprochene Lieferdatum im Rahmen der Liefervereinbarung eingehalten wird. Verschiebt sich eine Lieferung wird der Wareneingang umgehend informiert, um ein neues Lieferdatum intern abzustimmen.

Optische und technische Kontrolle der Fitnessgeräte

IMAG3160

Intensive optische und technische Inspektion eines Laufbandes

Während des Produktionszeitraumes sind Annie und Ada bei den Herstellern vor Ort und begutachten die Produktion, dazu zählt auch eine umfangreiche Inspektion. Bei der Inspektion achten Sie z.B. darauf, dass die Farbe des Produktes korrekt und das Logo an der richtigen Position und gleichmäßig auf dem Gehäuse (ob Stahl oder Plastik) aufgetragen ist. Ebenfalls stellen Sie sicher, dass alle Punktschweißungen so sauber sind, dass sich niemand beim Anfassen daran verletzt. Auch das korrekte Bedrucken des Kartonlayouts wird von den Beiden überwacht.

Ist die Produktion einer Bestellung beendet, wird eine gewisse Anzahl an Produkten aus der Produktserie nochmals zur Selbstinspektion und Montage ausgewählt. Grundsätzlich werden mindestens zwei Geräte ausgewählt. Falls die Auswahl die Qualitätskontrolle nicht überstehen sollte, darf der Hersteller die restlichen Geräte nicht ausliefern. Er muss jeden Gerätekarton öffnen und überprüfen, ob die Fehler auch bei den anderen Geräten vorhanden sind. Ebenfalls muss er eine genaue Fehleranalyse betreiben und etwaige Mängel beheben.

neu

Überprüfung von 4 Kettbells; Ergebnis: Alle OK (Toleranz: +- 3%)

Auch Kleingeräte werden von beiden Damen hinsichtlich mehrerer Kriterien inspiziert. Es werden Gewicht, Länge und Breite der Hanteln, Hantelscheiben und -stangen überprüft und geschaut, ob diese dem festgelegten Standard entsprechen.

Vermittlung zwischen Zentrale und Herstellern bei Reklamationen

Gibt es bei einem Gerät eine Reklamation, kontaktiert Thomas Burmeister umgehend den Hersteller. Annie und Ada haben ein Auge darauf und stellen vor Ort sicher, dass der Hersteller das Problem löst und für zukünftige Produktserien verbessert.

Neben Ihren täglichen Aufgaben haben die Beiden auch immer ein waches Auge auf das Geschehen im asiatischen Fitnessgerätemarkt. Produktneuheiten und Innovationen können so frühzeitig erkannt und in das bestehende Produktportfolio mit aufgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.