Hinter den Kulissen von Life Fitness

0 Kommentare
Hinter den Kulissen von Life Fitness

Silvan, unser Filialleiter aus Zürich, und Henok, unser Kollege aus dem Einkauf, sind gerade aus Chicago zurückgekommen. Dort durften sie die Firmenzentrale von Life Fitness besichtigen. Life Fitness ist einer der weltweit führenden Anbieter von Fitnessequipment und hat vor mehr als 40 Jahren das erste elektronische Fitnessgerät auf dem Markt gebracht. Lest jetzt hier Henoks Reisebericht aus der „Windy City“ und bekommt einen Einblick: Sport-Tiedje hinter den Kulissen von Life Fitness!

Life Fitness Experience Tour 22.06-24.06

Chicago, Illinois, USA

Hinter diesen Türen werden Fitnessgeräte entwickelt.

Hinter diesen Türen werden moderne Fitnessgeräte entwickelt.

Zum ersten Mal lädt unser langjähriger Lieferant und zugleich Fitnessgigant Life Fitness zur sogenannten Experience Tour in das Hauptquartier in Chicago, USA. Hintergrund dieser Reise ist, Einblicke in das Schaffen von Life Fitness zu bekommen, sich besser kennenzulernen und untereinander auszutauschen.

Silvan Scheuchzer (Filialleiter Zürich) und ich (Abteilung Einkauf) bekommen die einmalige Gelegenheit, daran teilzunehmen.

Montag 22.06.

Wir bei Sport-Tiedje bieten unseren Kunden aus Europa seit vielen Jahren die Fitnessgeräte von Life Fitness an. Daher bekommen wir nun auch diese exklusiven Einblicke hinter die Kulissen. Außer uns sind auch einige Vertreter anderer Unternehmen aus Benelux, Großbritannien, Deutschland, Thailand, Japan und Finnland eingeladen, das „Life Fitness Headquarter“ zu besuchen.

Flug und Transport zum Hotel verlaufen problemlos. Morgen dürfen wir die Entwicklungsabteilungen und Produktionsstätten besichtigen. Wir sind schon sehr gespannt!

Dienstag 23.06.

Das Lifecycle: Das erste elektronische Fitnessgerät.

Früher: Das Lifecycle – das erste elektronische Fitnessgerät.

Am Dienstagmorgen werden wir mit dem Bus in die eindrucksvolle Produktionsstätte von Life Fitness etwa 20 Kilometer südlich von Chicago gefahren. Man gewährt uns Einblicke in die grafische Entwicklung eines Produktes. Vom ersten Entwurf auf Papier bis zur 3-D Animation am Computer können wir den Entstehungsprozess nachverfolgen.

Anschließend führt man uns in das Biomechanik-Labor. Hier werden sportwissenschaftliche Details untersucht, um diese bei der Entstehung neuer Fitnessgeräte zu berücksichtigen. Hier arbeiten Ingenieure mit Sportlern und Probanden der lokalen Hochschulen als Testpersonen an der Entwicklung neuer Geräte.

Am meisten beeindruckt uns jedoch das Produktionswerk. Ja, Life Fitness produziert, fertigt und montiert tatsächlich einen Teil der Geräte etwa 40 Minuten südlich von Chicago, Illinois in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Zur Montage der Geräte gibt es hier keine Roboter. Dafür jede Menge Handarbeit und Sorgfalt der etwa 100 Mitarbeiter. Diese sorgen hier für einen enorm hohen Output! Respekt!

Mittwoch 24.06.

Life Fitness Liegeergometer RS1 Go

Heute: Life Fitness Liegeergometer RS1 Go

Heute werden wir wieder von einem Bus abgeholt. Diesmal fahren wir in das Life Fitness Hauptquartier. Es ist ein riesiger Gebäudekomplex, in dem Life Fitness seine Büroräume hat. Wir sind aber natürlich nicht nur zum Sight-Seeing hier, es geht auch ums Geschäft! Anhand mehrerer marktbezogener Statistiken gibt es einen offenen Austausch über eventuellen Optimierungsbedarf für Kunden, Produktverbesserungen und Trends auf dem Fitnessgerätemarkt.

Im Anschluss werden uns die neuesten Life Fitness Produkte vorgestellt. Es folgt eine Führung durch das Gebäude und die einzelnen Abteilungen.

Ein gemeinsames Essen gegen 13:30 Uhr beendet für mich einen aufregenden und interessanten Kurztrip. Unser Flugzeug startet schon drei Stunden später.

Ich habe auf dieser Reise viele interessante Menschen kennengelernt und neue Kontakte geknüpft.
Ich nehme aus Chicago eine große Menge „Input“ mit, von dem ich sicherlich bei meiner Arbeit in Schleswig profitieren werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.