Deutschland nimmt ab: über 300.000.000 kg in 3 Monaten dank Kilos-gegen-Bares

0 Kommentare
Kilos-gegen-Bares Banner
Kilos-gegen-Bares zahlt sich auf dem Konto und den Hüften aus!

So viel hätte Deutschland abgenommen, wenn alle in Deutschland als übergewichtig geltenden an unserer Aktion Kilos-gegen-Bares teilgenommen hätten. In Deutschland gelten über 50% der Bevölkerung als übergewichtig und viele von – ich, übergewichtig, muss leider sagen: – uns nehmen sich jedes Jahr zu Silvester vor, im neuen Jahr daran zu arbeiten. Sport-Tiedje möchte diesen Vorsatz unterstützen und hat daher vor drei Jahren die Aktion Kilos-gegen-Bares ins Leben gerufen. Was das ist und welche Erfolge die Teilnehmer verbuchen konnten, lest Ihr hier.

Was ist Kilos-gegen-Bares?

Die Aktion “Kilos-gegen-Bares” läuft jedes Jahr im Januar in den Sport-Tiedje und T-Fitness-Filialen. Dabei kann sich jeder, der bei uns ein Fitnessgerät kauft, einmal von uns wiegen lassen, wir notieren das und bieten dem Käufer an, sich innerhalb von drei Monaten nach dem Kauf ein zweites Mal wiegen zu lassen. Für jedes Kilogramm Körpergewicht, das Er oder Sie dann verloren haben, gibt es 1% des Kaufpreises zurück – bar auf die Hand. Das können einige Hundert Euro werden, wie uns die letzten Jahre gezeigt haben.

Dieses Jahr konnten wir im April beim zweiten Wiegen feststellen, dass die Kunden, die zurückgekommen sind, zusammen 2.000 kg abgenommen haben. Setzt man diese Zahl ins Verhältnis zur deutschen Bevölkerung, die übergewichtig ist, kommt übrigens die oben genannte Zahl heraus. Die Kunden aus dem Januar, die zum zweiten Wiegen im April zurückgekommen sind, haben übrigens durchschnittlich über 100 Euro bekommen. Der Top-Verlierer und damit Spitzen-Verdiener hat sogar über 400 Euro ausgezahlt bekommen.

Kilos-gegen-Bares wirkt besser als die meisten Wunderdiäten

Dieses Jahr wollten wir von den Teilnehmern wissen, wie Ihnen die Aktion gefallen hat und ob Sie Ihre Vorsätze auch erreichen konnten. Die am häufigsten genannten Vorsätze waren Abnehmen, fitter werden und mehr Sport machen. Die Frage, ob die Vorsätze erreicht wurden, wurden mit sagenhaften 98% bejaht! Und 81% davon gaben an, dass Kilos-gegen-Bares sie entscheidend dabei unterstützt habe! Das finden wir toll und wir freuen uns, dass wir ein wenig helfen konnten und gratulieren natürlichen allen, die an Gewicht verloren haben.

Und wo nimmt es sich am leichtesten ab?

Insgesamt am leichtesten sind Wien, Stuttgart und Mannheim geworden. Die Rückkehrer haben zusammen über 550 kg abgenommen. Wien stellt auch den Top-Abnehmer, der 24 kg in drei Monaten abgenommen hat. Mit einer Ernährungsumstellung und Fitness-Training sind solche kleinen Wunder also möglich.

Das Durchschnitts-Gewicht beim ersten Wiegen war in Hannover mit 107,49 in Hannover am höchsten. Ich enthalte mich jeglicher Häme, obwohl ich Braunschweiger bin. Ganz im Gegenteil gratuliere ich sogar, denn mit fast 10 kg/Teilnehmer hat Hannover den besten Wert unter unseren Filialstädten und deren Umland. Vielleicht waren ja auch Braunschweiger dabei – dort haben wir (noch) keine Filiale.

Es haben übrigens mehr Männer als Frauen teilgenommen – ich überlege aber noch, welche Schlüsse ich daraus ziehen kann.

Einige Fakten zum Schmunzeln

Über den Daumen gepeilt muss man ca. 7.000 kcal zusätzlich verbrennen, um einen Kilo Körperfett loszuwerden. Das heißt, die KGB-Teilnehmer haben 14.000.000 kcal zusätzlich verbrannt. Das kann man wiederum in Nahrung zurückrechnen. So haben sich unsere Teilnehmer folgendes abtrainiert:

  • Tiefkühlpizzen (800 kcal / Stück): 17500 oder 65 pro Teilnehmer
  • cardiostrong 32% Crispy Protein Bar 42g (192 kcal / Stück): 72917 oder 270 pro Teilnehmer
  • McDonald’s Cheeseburger (304 kcal / Stück): 46053 oder 171 pro Teilnehmer
  • Cola (420 kcal / l): 33333,33 l oder 123,45 l pro Teilnehmer
  • Kinderriegel (566 kcal /100 g): 2473 kg oder 436 Riegel à 21 g pro Teilnehmer
  • Roquefort-Käse (369 kcal / 100 g): 3794 kg oder 14 kg pro Teilnehmer
  • Eisbergsalat (13 kcal / 100 g): 107.692 kg oder 399 kg Teilnehmer

Übrigens ist diese Liste auch für alle, die mit ihrem Körper zufrieden sind, ein hervorragendes Argument für ein Fitnessgerät. Denn stellt Euch nur vor: Ihr könnt in einem Zeitraum von 90 Tagen zusätzliche 65 Tiefkühlpizzen oder 436 Kinderriegel oder 14 kg Roquefort-Käse essen und trotzdem Eure Figur behalten!

Also ich mache mich jetzt auf den Weg an die Käsetheke, denn ich war heute schon 45 Minuten auf dem Ergometer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.