Fit für den Weltuntergang!

2 Kommentare
Damit der Weltuntergang keine Katastrophe wird
Ideen zu Fit für den Weltuntergang

Sehen wir der erschreckenden, kalten Wahrheit ins Auge: Seit über 1.000 Jahren schon könnte morgen die Welt untergehen. Spätrömische Dekadenz oder Bankenkollaps, Seuchen oder Zombies, Asteroiden, Sintflut, 3. Weltkrieg stehen vor der Tür und morgen erschallen die 7 Posaunen. Da ist es vielleicht an der Zeit, einige Ideen zu sammeln, wie man sich fit für den Weltuntergang machen kann. Zum Glück bin ich einigermaßen bewandert in postapokalyptischen Dokumentationen von Hell Comes to Frogtown bis zu The Walking Dead. Macht mich das zum Nerd? Wahrscheinlich, aber wenigstens bin ich fit für den Weltuntergang.

Weltuntergang ist nicht Weltuntergang

Das versteht sich ja von selbst, dass die Welt alle paar Wochen ein bisschen anders unterzugehen droht. Und jeder Weltuntergang erfordert ein anderes Skill-Set. Das Abschmelzen der Polkappen mit dem damit verbundenen Land-Unter ist einfach etwas anderes als das Massensterben im Bürostuhl der post-industriellen Gesellschaft. Was wir also zuerst brauchen, ist ein generelles Skill-Set, mit dem wir für jeden möglichen Weltuntergang fit sind – ob es nun die wahrscheinlicheren menschgemachten Untergänge sind und wir mit Kevin Costner segeln gehen oder ob die Natur von unseren Eskapaden genug hat und uns rausschmeißt.

Survival of the Fittest

Wenn die **** erst einmal am Dampfen ist, ist es zu spät mit dem Training anzufangen. Daher ist es wichtig, dass wir uns jetzt schon vorbereiten. Stellt Euch folgendes vor: die Affen fangen auf einmal zu sprechen an und verständigen sich darüber, dass es ganz schön gemein von den Menschen war, ihren Wohnraum für ein paar Smartphones zu roden. Ich wäre da sauer. Und die auch, sie drehen also den Spieß um und rennen nun hinter uns her. Und wen erwischen sie zuerst? Es ist nicht der sportliche, charmante Fitness-Blogger mit der Ausdauer eines Schlittenhundes. Auch mich erwischen sie nicht zuerst. Wir haben nämlich trainiert. Sie erwischen die Schreibtischtäter, die sich nicht fit gehalten haben. Fit für den Weltuntergang bezieht sich tatsächlich auch auf die körperliche Fitness, nicht nur die darwinsche Anpassungsfähigkeit, sondern auch körperliche Kraft und Ausdauer!

Fit für den Weltuntergang heißt auch: schneller als die Affen durch den Wald rasen! © 1968, Twentieth Century Fox

Fit für den Weltuntergang heißt auch: schneller als die Affen durch den Wald rasen! © 1968, Twentieth Century Fox

Mir – das muss ich nun ganz bescheiden gestehen – wird wohl zum Verhängnis werden, dass ich den Langsameren helfen werde. Verdammt, da bin ich schon fit für den Weltuntergang und sie kriegen mich trotzdem.

Nützliche Fähigkeiten, um fit für den Weltuntergang zu sein

Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass es nach der Katastrophe noch Strom gibt oder Öl oder Gas oder Atomreaktoren. Vielleicht sitzen wir wegen den Dingern überhaupt erst im Schlamassel und müssen uns mit dreiköpfigen Mutanten und riesigen Tarantulas rumschlagen. Leider heißt das auch: keine Heizung. Wir müssen wieder auf regenerative Rohstoffe zurückgreifen oder simpel ausgedrückt: Wir müssen Holz hacken. Leider können wir Stadtmenschen das nicht wirklich trainieren. Wenn ich den Baum vor meiner Wohnung niedermachen würde, wäre zwar auch Tauben-Kot-Problem auf meinem Auto erledigt, aber ich um eine Klage reicher. Zum Glück lässt sich aber auch Holzhacken mittlerweile als Trockenvariante üben. taurus_gym_hammer
Mit sogenannten Gym Hammern lassen sich Functional Training und Hantelübungen durchführen, die den ganzen Körper fit für den Weltuntergang machen. Ich habe ungelogen schon einen neben meinem Schreibtisch stehen. Übrigens auch hervorragend als Werkzeug zu gebrauchen, wenn das Unglück erst einmal über uns hereingebrochen ist. Das gleiche gilt für Trainingsmatten oder Battle Ropes: Heute Trainingsgeräte um uns fit für den Weltuntergang zu machen, morgen Tools, die unser Überleben sichern werden!

Auch nach dem Weltenbrand müssen wir essen!

Nennt es wie Ihr wollt: Apokalypse, Ragnarök, Kataklysmus, Fegefeuer oder Synchronschwimmen. Wenn wir das überleben werden wir immer noch eines haben: Hunger. Und Hunger ist mies. Da wir nicht von Anfang an damit beschäftigt sein werden, die Zivilisation neu aufzubauen, die Erde fruchtbar zu machen und fruchtbar zu sein, werden wir zunächst ein ganz schön krasses Nahrungsproblem haben. Wir werden uns auf die übrig gebliebenen Konservendosen stürzen, sollten dabei aber eine Nahrungsquelle nicht außer Acht lassen: Sportlernahrung. Proteinpulver und Massgainer haben einen hohen Energiewert und können uns helfen, eine ganze Zeit zu überbrücken. Von Testo-Boostern würde ich allerdings abraten. Weltuntergangsstimmung kann auf empfindliche Gemüter aggressionsteigernd wirken. Mit wie vielen Bösewichten musste Mad Max sich rumschlagen? Da sollte man nicht noch Testosteron auf die empfindliche Männerseele kippen. Das ideale an den Proteinpulvern ist u.a. auch, dass sie – trocken gelagert – nahezu ewig halten. Wenn es dann um das fruchtbar-sein geht, sind Produkte mit hohem L-Arginin-Gehlt ein guter Tipp. Dieses wirkt nämlich durchblutungsfördernd und … das sollte als Erklärung reichen.

Fit für den Weltuntergang - Ernährung

Fit für den Weltuntergang mit abwechslungsreicher Ernährung

Fit für den Weltuntergang mit Selbstverteidigung

Vom großen Thomas Hobbes wissen wir: der Mensch ist dem Menschen ein Wolf. Zumindest, wenn die öffentliche Ordnung und Staatsgewalt erst einmal zusammengebrochen sind. Es tut mir leid, aber im Fall der Apokalypse werde ich auch meinen Idealismus gegen einen Realismus eintauschen. Dann ist es jeder gegen jeden. Die Fähigkeit sich selbst zu verteidigen, wird überlebenswichtig. Hier gibt es natürlich ganz unterschiedliche Möglichkeiten, aber einer der effektivsten ist sicherlich ein Boxsacktraining. Koordination und Geschwindigkeit, Schlagkraft und Ausdauer werden trainiert. Selbst, wenn die Welt wider Erwarten nicht untergehen sollte, ist dieses Training nicht umsonst, verleiht es doch (Selbst-)Sicherheit auf der nächsten Buddel-Party in Kleihörn!

Fit für den Weltuntergang durch Fitnessboxen mit Gordon

Fit für den Weltuntergang durch Fitnessboxen mit Gordon

Fit für den Weltuntergang: Kleingedrucktes

Unser Fit für den Weltuntergang Think Tank möchte an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass diese Ideen zum Überleben der Apokalypse keineswegs erschöpfend sind. Wir übernehmen auch keinerlei juristische Verantwortung für den Fall, dass unser Survival-Guide keine Früchte tragen sollte. Aber dieser Fall wäre mit seinem Eintreten ja eh erledigt. Die juristische Unschärfe …

2 thoughts on “Fit für den Weltuntergang!

  1. Ben Menges

    Servus Christian,

    absolut coole Idee! 😀 Was brauchen wir beim Weltuntergang? Puh, auf jeden Fall viel Maximalkraft und Ausdauer. Kämpfen wäre auch nicht schlecht. Noch besser wenn man auch noch ein Supersprinter wäre.

    Mehr von dieser Art Artikeln! ;D

    Gruß,
    Ben

    Antworten
    1. Christian Werner Beitragsautor

      Hallo Ben, Danke! Die nächste Staffel von The Walking Dead startet ja bald. Da machen wir uns natürlich jetzt schon Gedanken über ein effektives Workout, um die Zombies zu überleben. 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.