Top 5 Übungen für straffere Brüste

0 Kommentare
5 Übungen, mit denen Ihr straffere Brüste bekommt
Wenn sie so bleiben sollen, lest unsere 5 Top Übungen für straffere Brüste

Eine noch recht junge Studie aus Frankreich kommt zu dem ernüchternden Ergebnis, dass wir uns mit Push-Up BHs keinen Gefallen im Kampf gegen die Schwerkraft tun. Professor Jean-Denis Rouillon von der CHU in Besanc¸on hat in einer 15jährigen Studie an 330 Frauen herausgefunden, dass „medizinisch, physiologisch und anatomisch“ die Brüste keinerlei Nutzen aus dem Tragen eines BHs ziehen.

Wenn wir den Kampf um Kate-Upton-hafte Brüste gewinnen wollen, sollten wir viel lieber auf diese 5 Übungen für straffere Brüste setzen. Kurzhanteln und eine Hantelbank sind optimale Ergänzungen. Versucht es mit 15-20 Wiederholungen mit 2-3 Sätzen.

1. Übung für straffere Brüste: Bankdrücken

Legt Euch mit dem Rücken auf die Hantelbank und nehmt die Kurzhanteln in die Hand. Senkt die Arme bis auf Höhe der Brust ab. Eure Arme sind dabei im Ellenbogengelenk gebeugt. Drückt nun die Hanteln langsam und kontrolliert nach oben, bis sie über der Brust fast ausgestreckt sind. Senkt die Gewichte nun wieder ab bis Eure Oberarme auf Höhe der Brust sind. Wiederholen!

2. Übung: Fliegende

Die Fliegenden sind eine tolle Übung für eine straffere Brust. Sie ähneln dem Bankdrücken, allerdings knickt Ihr die Arme nur ganz leicht im Ellenbogen; die Arme sind fast ausgestreckt. Das heißt in der Ausgangposition haltet Ihr die Gewicht mit ausgestreckten Armen auf Höhe der Brust.

Ihr hebt nun die ausgestreckten Arme an, bis sie sich über der Brust fast berühren. Dann senkt Ihr sie wieder langsam und kontrolliert ab. Der Wendepunkt der Fliegenden sollte da liegen, wo Ihr ein Ziehen in der Brustmuskulatur spürt. Achtet bei dieser Übung für straffere Brüste darauf, dass Eure Ellenbogen immer nach außen zeigen.

3. Übung: Liegestütze

Liegestütze sind eine der tollsten Übungen überhaupt und zwar nicht nur für tolle Brüste. Sie formen auch den Trizeps, sorgen also für schöne Arme und festigen die Coremuskulatur. Für jede von uns eine Top-Übung! Stützt Euch mit ausgestreckten Armen, ein bisschen breiter als die Schultern, auf dem Boden ab. Von den Füßen berühren nur die Spitzen den Boden.

Spannt den ganzen Körper an, so dass dieser immer eine gerade Linie bildet. Nun knickt Ihr die Arme ein und lasst Euren Oberkörper langsam herab bis die Oberarme etwa parallel zum Boden sind. Drückt Euch nun wieder nach oben. Ihr kennt die Übung ja bestimmt. Wenn Euch die Übung am Anfang noch zu schwer ist, könnt Ihr Euch statt auf den Zehen auch auf den Knien abstützen.

Liegestütze für straffere Brüste

Liegestütze sind eine der Top Übungen für straffere Brüste

4. der unverzichtbaren Übungen für straffere Brüste: Unterarmstütz

Der Unterarmstütz ist eine ganz tolle Stabilisationsübung, mit der Ihr auch Euren Haltungsapparat stärkt. Geht wieder in die Liegestützgrundposition. Statt auf den ausgestreckten Armen stützt Ihr Euch aber auf den Unterarmen ab. Spannt den ganzen Körper an, damit er eine gerade Linie bildet. Haltet diese Position ca. eine Minute, macht dann eine Pause von 1-2 Minuten und wiederholt den Unterarmstütz dann noch zweimal.

5. Übung: seitliches Schulterheben

Das seitliche Schulterheben ist auch eine sehr schöne Übung zur Straffung und für eine schöne Formung der Schulter (der Deltoid-Muskel). Nehmt dafür leichte Hanteln und haltet diese vor Euren Oberschenkeln. Die Ellenbogen und Eure Hüfte sollten leicht gebeugt sein. Hebt nun die Arme zur Seite hin an bis die Ellenbogen auf der Höhe der Schulter sind. Nun lasst die Arme langsam wieder sinken. Durch die Verbesserung der Schultermuskulatur wird auch die Brust angehoben.

Drei kleine Tipps für die schönere Brust

  1. Achtet bei den Übungen für straffere Brüste immer darauf, dass Ihr die Bewegung langsam ausführt, vor allem beim Absenken (beim negativen Teil der Übung) solltet Ihr langsam sein und der Schwerkraft Eure Körperkraft entgegensetzen.
  2. Ein ganz einfacher Trick, um die Brüste oben zu halten: Haltet Euren Kopf oben, das gibt Euch nicht nur mehr Spannung, sondern auch ein besseres Auftreten.
  3. Alle diese Übungen sind ganz ausdrücklich auch für Männer. Eine hängende Männerbrust ist nämlich ein viel traurigerer Anblick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.