Polar Balance – die intelligente Waage im Test

1 Kommentar

Das finnische Unternehmen Polar ist Marktführer bei Trainingscomputern, Aktivitätstrackern und bei der Herzfrequenz-Messung. Diese sogenannten Wearables ermöglichen Euch die Vermessung, Aufzeichnung und Auswertung Eurer sportlichen Aktivitäten. Mit der EKG-genauen Herzfrequenz-Messung setzt Polar den Standard in dieser Branche.

Jetzt hat Polar das technische Know-how genutzt und mit dem Polar Balance System eine intelligente, vernetzte Waage entwickelt. Ich habe das Polar Balance Gewichtsmanagementsystem für Euch getestet.

Polar Balance Eigenschaften

Die erste Synchronisation fügt automatisch den Balance-Menüpunkt hinzu.

Die Bedienung von Polar Balance ist denkbar einfach: Ihr stellt Euch auf die Waage. Die Waage schaltet sich automatisch ein und zeigt sofort das gemessene Gewicht an. Zur Synchronisation mit Eurer Sportuhr oder Eurem Aktivitätstracker drückt Ihr jetzt einfach eine Taste am Gerät. Bei meiner V800 muss ich nur einmal auf die Zurück-Taste drücken und schon wird das Gewicht an die Sportuhr übertragen. Einfacher und schneller kann man das eigene Körpergewicht nicht dokumentieren. Auf die Waage stellen und nur einen Knopf am Handgelenk drücken. Fertig!

Polar Balance Einrichtung

Ich erspare Euch hier eine Unboxing-Fotostrecke. Die Waage wird in einem Karton geliefert. Die Batterien sind schon drin. Nachdem Ihr den Plastikstreifen entfernt habt der verhindert, dass sich die Batterien auf dem Transportweg entladen, ist die Waage auch schon einsatzbereit.

Die Polar Balance Waage ist in der Lage mit folgenden Polar Endgeräten zu kommunizieren: A360, M400, V800, Polar Loop 2, Polar Loop Crystal und Polar Loop.

Polar Balance Waage koppeln – so geht’s

Vor der ersten Synchronisation müsst Ihr die Polar Balance Waage mit Eurem Wearable verknüpfen. Bei der V800 funktioniert das Koppeln folgendermaßen: Menü aufrufen > Eingaben > Allgemeine Einstellungen > Koppeln und Synchronisieren > Mobiles Gerät koppeln & synchronisieren > Fertig!
Das Koppeln ist natürlich nur einmal zu Beginn der Nutzung notwendig.

Das Polar Balance System

In der Übersicht seht Ihr sofort, ob Ihr auf Kurs seid Euer Zielgewicht zu erreichen.

In der Übersicht seht Ihr sofort, ob Ihr auf Kurs seid Euer Zielgewicht zu erreichen.

Nachdem Ihr Euer Polar Endgerät das erste mal mit Polar Flow, dem Web-Service oder der App, synchronisiert habt, stehen Euch dort sämtliche Balance Funktionen zur Verfügung.

Bei der ersten Benutzung des Systems werdet Ihr dazu aufgefordert, ein Zielgewicht festzulegen. Darüber hinaus könnt Ihr bestimmen, bis wann Ihr das Zielgewicht erreichen möchtet.

Zentraler Punkt des Systems ist die Darstellung der bisherigen Gewichtsreduktion seit Beginn der Aufzeichnung. Ihr seht, wie viel Gewicht Ihr bisher abgenommen habt.

Mit Polar Balance abnehmen

Darunter ist der Gewichtstrend, also die Entwicklung Eures Körpergewichts, über den Messzeitraum dargestellt. Die Gewichtstrend-Kurve ist für mich persönlich, neben der sehr komfortablen Messung und Aufzeichnung des Körpergewichts, die interessanteste Funktion des Polar Balance Systems.

Die dargestellte Kurve zeigt Euch nicht nur die Entwicklung Eures Körpergewichts über den Messzeitraum, sondern gibt auch eine Prognose über die weitere Entwicklung des Körpergewichts in den nächsten Wochen ab.
Den Gewichtstrend empfinde ich als sehr motivierend, da ich jetzt schon sehen kann, in wie vielen Wochen ich mein Zielgewicht erreichen werde, wenn ich weiter im selben Tempo abnehme wie bisher.

Polar Balance Ernährungs- und Aktivitäts-Tipps

20160219_115136000_iOS

Die Gewichtstrend-Kurve zeigt, dass sich bewusste Ernährung und gesteigerte Aktivität lohnen.

Darüber hinaus hilft Euch das Balance System das Zielgewicht zu erreichen, indem es Euch Empfehlungen gibt, wie viele Kalorien Ihr täglich einsparen solltet und wie viele Kalorien Ihr durch tägliche Aktivität zusätzlich verbrennen solltet, um Euer selbst gestecktes Ziel noch schneller zu erreichen. Das Balance System gibt Euch Tipps, wie Ihr den benötigten Mehrverbrauch an Kalorien erreichen könnt.

Unter der Gewichtstrend-Kurve wird außerdem noch Euer BMI (Body-Mass-Index) angezeigt. Der BMI setzt die Körpergröße in Relation zum Körpergewicht. Besonders bei Sportlern ist der BMI aber nur eingeschränkt aussagekräftig da nicht berücksichtigt wird, dass die Ursache eines hohen Körpergewichts auch einfach viel Muskulatur sein kann. Wer also viel Muskeln hat, wird beim BMI schnell als „übergewichtig“eingestuft.

Polar Balance im Test – das Fazit

Noch nie war es so einfach das eigene Körpergewicht zu dokumentieren. Auf die Waage steigen und EINEN Knopf drücken! Fertig!
Euer Körpergewicht wird per Bluetooth Smart direkt an Euer Polar A360, M400, V800, Polar Loop 2, Polar Loop Crystal und Polar Loop übertragen.

Mehr Komfort kann ich mir nicht vorstellen, wenn es darum geht, mein Körpergewicht dauerhaft aufzuzeichnen. Darüber hinaus steigert das Balance System dauerhaft die Motivation bei der Gewichtsreduktion und wenn es Euch darum geht, das Körpergewicht zu halten.

Hier findet Ihr weitere Informationen zu Polar Balance!

Die Polar Balance Waage gibt es in schwarz und in weiß.

Die Polar Balance Waage gibt es in schwarz und in weiß.

One thought on “Polar Balance – die intelligente Waage im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.