Fitnessmesse FIBO 2016 – Fitnesstrends die uns begeistern

2 Kommentare
Steffen und Marc haben unsere Lieferanten auf der FIBO besucht und sich Fitnesstrends 2016 angesehen

Die Fitnessmesse FIBO zeigt auch 2016 Fitnesstrends und das Wichtigste um Gesundheit, Fitness und Wellness. Über 150.000 besuchten die Messe in diesem Jahr. Zwei davon: Marc Böhnke und Steffen Gregersen, unsere Kollegen vom Einkauf. Sie besuchten einige unserer wichtigsten Lieferanten und haben schon einmal die interessantesten Geräte ausprobiert. Hier sind einige Geräte die sich unsere Fitnesstrend Scouts 2016 auf der FIBO angesehen haben und die Ihr bald bei uns im Online-Shop finden könnt.

NOHrD präsentiert Fitness App für den SlimBeam

NOHrD Slim Beam mit Tablet-Halterung und Fitness App

NOHrD Slim Beam mit Tablet-Halterung und Fitness App

Beim Design seiner Fitnessgeräte ist NOHrD immer schon ganz weit vorne gewesen. Mit dem SlimBeam schafft es das Unternehmen zum Beispiel, eine Kraftstation zu bauen, die tatsächlich selbst im Wohnzimmer gut aussieht. Schon auf der ISPO Anfang des Jahres stellte NOHrD Zubehör für die Kabelzugstation vor und präsentierte auf der FIBO dann noch einmal eine geniale Neuerung. Unter der schönen Holzverschaltung sitzen Sensoren, die die Bewegung des Trainierenden analysieren und an eine App übertragen. Einer der Fitnesstrends 2016 sind sicherlich Fitness Apps, aber selten gab es eine bessere Lösung, um Krafttraining mit einer App zu verbinden.

Technogym setzt Fitnesstrends 2016

Fitnesstrend 2016 - Technogym Skillmill

Mit der Skillmill setzt Technogym 2016 Fitnesstrends

Laufbänder ohne Motor sind so ein Relikt aus der Frühzeit der Fitnessgeräte. Denkste! Denn mit der Skillmill zeigt Technogym, dass man selbst so ein einfaches Konzept wie das Laufband noch einmal ganz neu denken kann. Die Skillmill ermöglicht es Breitensportlern, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit zu trainieren. Auch der Kapitän des Fußball-Regionalisten ETSV Weiche zeigte sich schwer beeindruckt und schob sein Karriereende gleich drei Jahre nach hinten. „Mit der Skillmill“, erklärt er, „könnte das mit der 3. Liga durchaus was werden.“

Beziehungspflege beim Shadowboxing

Fitnesstrends Fibo 2016 - Shadow-Boxing

Es wird hart verhandelt


Erol Öztuncel ist für uns schon ein alter Bekannter. Auf der FIBO 2016 stellte er den Fitnesstrend Shadowboxer vor, der in Australien schon ziemlich hohe Wellen geschlagen hat. Beim Shadowboxer handelt es sich um einen Bauchgurt, an dem zwei Widerstandsbänder befestigt sind. gegen diesen Widerstand boxt man nun. Dabei werden wesentlich mehr Muskeln trainiert, als man intuitiv vermuten würde. Wie echtes Schattenboxen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad. In den Verhandlungen mit Erol hat unser Einkäufer Marc Böhnke dann natürlich die besten Kondotionen herausgeschlagen!

Tomahawk Indoor Cycle

Fitnesstrends 2016: hochwertige Indoor Cycle

Sonst eher ein Läufer, macht Kollege Böhnke auch auf dem Indoor Cycle eine gute Figur


Der Hersteller Tomahawk kündigte an, seine Indoor Cycle Produktpalette zu erweitern und zunächst mit dem IC4 und IC5 zu beginnen. Die Modelle sind toll verarbeitet und dank des geringen Q-Faktors ist die Trittbewegung phänomenal. Außergewöhnlich außerdem für ein Indoor Cycle: die Wattmessung funktioniert sehr genau. Kollege Steffen, der sich bei uns im Einkauf um Tomahawk kümmert, ist grundsätzlich ein ruhigerer, unaufgeregter Kollege. Von der Tomahawk Präsentation war er allerdings äußerst angetan – so kennt man ihn sonst nur beim Fußball.

Octane setzt mit dem XT-One ein Zeichen

Marc testet den Octane XT-One

Marc testet den Octane XT-One


Octane Fitness stellte auf der FIBO den XT-One vor. Das erstklassige Fitnessgerät kombiniert die klassische Crosstrainer Bewegung mit Elementen des Zero Runners. Die Schrittlänge ist variabel und die Steigung lässt sich verstellen. Gehen, Sprinten, Treppensteigen oder Joggen: der XT-One bietet alle Rennarten.

2 thoughts on “Fitnessmesse FIBO 2016 – Fitnesstrends die uns begeistern

  1. Mike

    Hi Sport-Tiedje,

    vielen Dank für die coolen Hintergrund-Informationen. Liest sich gut. Vielleicht gibt es im nächsten Jahr ein Video, fände ich auch geil. Weiter so :-))

    Antworten
    1. Christian Werner Beitragsautor

      Hallo Mike, danke, das freut uns. Unsere Jungs vom Einkauf hatten leider zu viele Termine, um ein Video zu drehen. Aber wenn unsere Berichterstattung so gut ankommt, können wir nächstes Jahr vielleicht ausweiten. Danke für den input!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.