Mein sozialer Tag bei Sport-Tiedje

0 Kommentare
Sozialer Tag bei Sport-Tiedje

Am 14.07. haben viele Schülerinnen und Schüler in Deutschland die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz getauscht. Für die Schüler eine tolle Möglichkeit, verschiedene Berufe auszuprobieren und gleichzeitig etwas für einen guten Zweck zu tun.
Die Schüler bekommen an diesem Tag für ihre Arbeit vom Unternehmen ein Gehalt gezahlt. Das erarbeitete Geld wird an Schüler Helfen Leben e.V. gespendet, um damit Projekte für Kinder und Jugendliche durchzuführen.

Lest hier den Erfahrungsbericht von Hendrik, der die Chance ergriffen hat, bei Sport-Tiedje in der Firmenzentrale in verschiedene Arbeitsbereiche hineinzuschnuppern.

Mein sozialer Tag bei Sport-Tiedje

Hallo,

mein Name ist Hendrik und ich bin 11 Jahre alt. Heute, am 14.7.2016, arbeite ich für den sozialen Tag bei Sport-Tiedje in Schleswig.

Was ist der soziale Tag?

Der soziale Tag ist ein Tag, an dem Schüler/innen für einen bestimmten Verein bei Unternehmen arbeiten, um diese Vereine mit dem Geld, was sie dort verdienen, zu unterstützen.

Warum ich mich für Sport-Tiedje entschieden habe

Ich habe mich für Sport-Tiedje entschieden, da dort auch meine Mama arbeitet. Ich wollte mir sowieso mal ansehen was sie macht und da sah ich meine Chance.

Über mich

Ich heiße Hendrik und bin 11 Jahre alt. Ich gehe auf die Domschule und bin in der 6g (Latein-klasse).
In meiner Freizeit mache ich gerne Kampfsport, lese ein Buch, spiele Videospiele und/oder spiele und kuschele mit meinen Katzen.

Wo ich bei Sport-Tiedje gearbeitet habe

Ich arbeitete bei Sport-Tiedje in Schleswig. Meine Betreuerin hieß Jane. Ich arbeitete für die ersten 2 Stunden im Marketing.

Nachdem ich beim Marketing war, wurde ich auf der großen Ausstellungsfläche von den Mitarbeitern gut über die Fitnessgeräte informiert. Außerdem durfte ich auf die Geräte, was auch cool war. Dann war ich noch bei den Übersetzern und dann hatte ich meine Pause, auf die ich mich schon gefreut hatte. Zwar dauerte sie 1 Stunde, aber es kam mir unglaublich kurz vor.

Am meisten Spaß hat mir das arbeiten im Lager und im Marketing gemacht, da ich dort am meisten zu tun hatte.

Am Ende wurde ich auf einer bestimmten Waage (Tanita Körperfettwaage MC 780 MA  – Anm. d. Red.) analysiert, also meine Muskelmasse, Fettmasse, Wassergehalt, sonstige Massen, BMI, … Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Insgesamt hat mir der Tag sehr gefallen.

LG
Euer Hendrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.