Fitness und Ernährung – Zucchini-Spaghetti mit gebratenem Räuchertofu, Tomatensoße und Avocadocreme

0 Kommentare

In unserer Serie Fitness und Ernährung präsentieren wir Euch heute ein Rezept für Zucchini-Spaghetti mit gebratenem Räuchertofu, Tomatensoße und Avocadocreme. Das Gericht ist vegan, low-carb und enthält viel Eiweiß. Perfekt für eine bewusste Ernährung zum Beispiel nach einem anstrengendem Workout.

Fitness und Ernährung – Zucchini-Spaghetti mit gebratenem Räuchertofu, Tomatensoße und Avocadocreme

Zucchini_1

Mit einem Spiralschneider verwandelt Ihr Obst und Gemüse in feine Streifen.

Unsere Kollegin Jennifer aus der Abteilung Wareneingang hat sich dieses Rezept überlegt und teilt es hier mit Euch.

Zutaten für zwei Personen:

  • 500 g Zucchini
  • 400 g Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Stiele Basilikum
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Avocados
  • etwas Zitronensaft
  • 200 g Räuchertofu
  • 1-2 EL Kokosöl

Für die Zucchini-Spaghetti:

Zucchini mit einem Spiralschneider oder Sparschäler in lange Streifen schneiden. Die Zucchini-Spaghetti könnt Ihr roh essen. Vor dem Servieren einfach kurz im Wasserbad erwärmen.

Für die Tomatensoße:

Zucchini_2

Zucchini-Spaghetti, Räuchertofu und Avocadocreme

Eine Knoblauchzehe schälen und hacken. Die Zwiebel fein würfeln. Die Tomaten häuten und würfeln. Zwiebel und Knoblauch kurz mit etwas Kokosöl anbraten. Tomaten dazu geben und alles kurz köcheln lassen. Basilikumblätter dazu geben. Jetzt alles mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alternativ könnt Ihr auch einfach eine fertige Tomatensoße kaufen. 😉

Für die Avocadocreme:

Das Fruchtfleisch von zwei Avocados und eine geschälte Knoblauchzehe mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit etwas Zitronensaft und Salz und Pfeffer abschmecken.

Räuchertofu:

Tofu ist eine hervorragende Proteinquelle. 200 g Räuchertofu würfeln und mit 1 TL Kokosöl anbraten.

Jetzt die Avocadocreme unter die Zucchini-Spaghetti mischen. Nun kann die Tomatensoße auf die Spaghetti. Tofuwürfel darüberstreuen. Fertig!

Guten Appetit!
Eure Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.