Grünkohl Chips – leichtes und leckeres Fitness Rezept

0 Kommentare
grünkohl Chips die gesunde Snack Alternative
Der Kohl ist nicht fett - und schmeckt auch besser als Pfälzer Saumagen

Grünkohl Chips sind anders als herkömmliche Kartoffel-Chips weder fettig noch voller Kohlenhydrate, sondern eine leichte, leckere und würzige Alternative zu den Dickmachern. Auch mit dem deftigen Grünkohl mit Schwarte und Kochwurst haben Grünkohl Chips nicht viel gemeinsam. Grünkohl Chips sind übrigens nicht nur gesund und lecker, sie lassen sich auch ganz leicht selber machen und sind so viel günstiger als die teuren Kale Chips aus dem Biomarkt.

Grünkohl Chips: dieser Kohl ist nicht fett

In den USA ist unser tradiotioneller Grünkohl als Kale bekannt und wird schon eine ganze Zeit als Superfood gefeiert. Natürlich wissen wir alle, dass Superfood ein reiner Marketingbegriff ist. Es stimmt aber, dass Grünkohl viele gesunde Inhaltsstoffe hat und dabei kaum Kalorien. Zum Beispiel ist Grünkohl besonders reich an Vitamin C und enthält auch sehr viel Calcium. Unzählige Fitness-Blogger, Promis und Trainer schwören auf den grünen Kohl.

Eine besondere Zubereitungsart hat aber auch bei uns den Trend explodieren lassen: Grünkohl Chips oder Kale Chips.

Kale Chips – Zutatenliste

Nur 3 + X Zutaten brauchen die köstlichen, kleinen Knabbereien! Das X ist sogar optional, je nachdem wie Ihr Eure Kale Chips mögt. Unverzichtbar sind folgende drei Zutaten:

  • 250 g frischen Grünkohl
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

Die geheime Zutat sind andere Gewürze, z.B. Paprika-Pulver oder Pfeffer. hier könnt Ihr wunderbar mit dem geschmack Eurer Grünkohl Chips experimentieren. Wichtig ist nur: Nehmt keine künstlichen Geschmacksverstärker, sonst macht Ihr Euch den herrlich natürlichen Snack kaputt.

So einfach ist die Zubereitung des fitten Snacks

Entfernt als erstes die harten Strünke und reißt nun die großen Blätter etwas auseinander. Beachtet dabei bitte, dass die Grünkohlblätter im Backofen bestimmt die Hälfte ihrer Größe einbüßen. Was als ein Waschbecken voller Grünkohl beginnt, passt nachher in zwei Schüsseln. Als Nächstes solltet Ihr den Kale gründlich mit frischem Wasser waschen und danach gründlich trocknen. Am besten geht das natürlich mit einer Salatschleuder. Ihr könnt den Kohl aber auch zunächst abtropfen lassen und dann in einem Handtuch schleudern. Hauptsache der Kohl wird schön trocken.

Grünkol waschen und trocknen

Den Grünkohl gründlich spülen und trocknen

Stellt nun schon einmal den Backofen an – 130 Grad sind ideal. Nun geht es an die Würze: Mischt das Olivenöl mit dem Salz und ggf. den anderen Gewürzen und wendet Eure Grünkohl Chips darin. Achtet auf eine möglichst gleichmäßige Verteilung.

Den Grünkohl würzen, z.B. mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und etwas Paprikapulver

Den Grünkohl würzen, z.B. mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und etwas Paprikapulver

Verteilt nun die Kale Chips sehr gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Lasst sie ca. 30-40 Minuten im Backofen. Zwischendurch solltet Ihr ein oder zweimal den Backofen kurz öffnen, um den Wasserdampf abziehen zu lassen. Danach die Grünkohl Chips in eine Schüssel geben und ab aufs Sofa.

Grünkohl Chips auf dem Sofa

Fernbedienung, Grünkohl Chips, Zeitung, Sofa – gesünder als Kohl aus Oggersheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.