Fettabbautraining auf dem Laufband – 5 Tipps, um durch Training auf dem Laufband abzunehmen

1 Kommentar

Eigentlich ist Abnehmen ganz einfach: Wenn unsere Energiebilanz (aufgenommene Kalorien minus verbrannte Kalorien) negativ ist, wird die Menge an gespeichertem Körperfett reduziert. Warum Abnehmen tatsächlich ganz einfach sein kann und 5 Tipps für Fettabbautraining auf dem Laufband lest Ihr in diesem Artikel.

Wer sein Körpergewicht reduzieren möchte, ist nicht auf die Fettverbrennung während des Trainings angewiesen. Fettverbrennung findet in unserem Körper als eine Form der Energiebereitstellung permanent statt. Viel wichtiger für das Abnehmen ist eine dauerhaft negative Energiebilanz. Diese wird durch den sog. Nachbrenneffekt, den Mehrverbrauch von Kalorien nach dem Lauftraining begünstigt. Der Nachbrenneffekt kann nach einer Trainingseinheit bis zu 48 Stunden andauern. Wenn die Kalorienbilanz negativ ist, wird in der Erholungsphase nach dem Training viel Fett verstoffwechselt.

Langfristig ist der möglichst hohe Kalorienverbrauch, und nicht die Menge an Fett, welches zur Energiebereitstellung während des Trainings verwendet wurde, entscheidend. Lest hier in unseren 5 Tipps, wie Ihr durch Fettabbautraining auf dem Laufband abnehmen könnt.

5 Tipps für Fettabbautraining auf dem Laufband:

  1. Negative Energiebilanz erreichen: Eine negative Energiebilanz ist der entscheidende Faktor, wenn Ihr abnehmen möchtet. Das Fettabbautraining auf dem Laufband ist ein einfaches und effektives Mittel um eine negative Energiebilanz zu erreichen.
  2. Regelmäßig Trainieren: Absolviert mindestens drei Trainingseinheiten pro Woche mit möglichst hoher Intensität. Je länger und intensiver Ihr trainiert, desto schneller nehmt Ihr ab. Trotzdem solltet Ihr Euch bei Trainingsintensität und Trainingsdauer an Eurer individuellen Leistungsfähigkeit (dem Trainingszustand) orientieren.
  3. Optimale Intensität und Trainingsdauer: Bei geringer Intensität sollte das Training möglichst lange dauern. Bei hoher Intensität kann das Training für einen vergleichbaren Effekt entsprechend kürzer sein.
  4. Positive Energiebilanz vermeiden: Eine ausgewogene, bewusste Ernährung hilft eine positive Energiebilanz (und somit eine Gewichtszunahme) zu vermeiden.
  5. Individuelle Abnehmstrategie: Der Stoffwechsel jedes Menschen folgt individuellen Voraussetzungen, wenn es um den besten Weg zum Wunschgewicht geht. Wenn Ihr auf die Signale Eures Körpers hört, könnt Ihr erkennen, welches Verhalten Euch am schnellsten zum Ziel (Gewichtsreduktion) führt.

Natürlich ist Abnehmen nicht leicht. Fettabbautraining auf dem Laufband ist aber eine Form von Fitnesstraining, die Euch dabei helfen kann und darüber hinaus sogar Spaß macht.

Ein Gedanke zu „Fettabbautraining auf dem Laufband – 5 Tipps, um durch Training auf dem Laufband abzunehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.