Der Health Halo Effekt: Vorsicht beim Lebensmitteleinkauf!

0 Kommentare

Wenn die Lebensmittelindustrie Produkte mit Siegeln wie „natürlich“, „naturnah“, „zuckerfrei“, „ohne Fett“, „vegan“ oder „bio“ versieht, führt das beim Konsumenten zu einer Aufwertung bei der Wahrnehmung des Lebensmittels. Nahrungsmittel mit diesen Labels empfinden wir dann als besonders gesund. Wir schließen, geblendet von den Labels auf den Verpackungen, automatisch daraus, etwas sehr gesundes zu kaufen und zu essen. Die unterbewusste Wirkung dieses Phänomens wird als Health Halo Effekt bezeichnet.

Die Folgen des Health Halo Effekts

Durch den Health Halo Effekt sind wir bereit, mehr für die Lebensmittel zu bezahlen und essen teilweise größere Mengen der als gesund empfundenen Nahrungsmittel. Studien zeigen: Der Health Halo Effekt kann uns so weit beeinflussen, dass wir sogar den Geschmack, die Kalorien und den Wert der Lebensmittel als besser wahrnehmen im Gegensatz zu Lebensmitteln ohne entsprechendes Siegel.

So wirkt der Health Halo Effekt

In einer Studie der amerikanischen Cornell Universität waren die Teilnehmer aufgefordert, drei Produktpaare zu bewerten. Zwei Joghurts, zwei Kekse und zwei Portionen Kartoffelchips.
Die Teilnehmer wussten nicht, dass ihnen identische Produktpaare (alles Bio-Produkte) mit unterschiedlichen Verpackungen vorgesetzt wurden. Nur eine Verpackung jedes Paares war mit einem Bio-Siegel versehen.
Obwohl die Lebensmittel identisch waren, hat das Bio-Siegel die Wahrnehmung der Teilnehmer beeinflusst. Die Lebensmittel mit Bio-Siegel wurden als gesünder, kalorienarm, wertvoller, fettarm und nahrhafter empfunden als die „gewöhnlichen“ Lebensmittel. Die Nahrungsmittel mit Siegel wurden sogar als leckerer bewertet als die reguläre Alternative.
Zur Erinnerung: Die Lebensmittel waren identisch. Nur das Bio-Label machte den Unterschied.

Fazit Health Halo Effekt

Lasst Euch beim nächsten Lebensmitteleinkauf nicht blenden! Bio-Kartoffelchips sind immer noch Kartoffelchips! Bei Sportnahrung ist die genaue Kennzeichnung aller Inhaltsstoffe gesetzlich vorgeschrieben.

Bist Du empfänglich für den Health Halo Effekt? Bitte hinterlasse uns einen Kommentar!

Die Studie der Cornell University zum Nachlesen: You taste what you see: Do organic labels bias taste perceptions? Wan-chen Jenny Lee, Mitsuru Shimizu, , Kevin M. Kniffin, Brian Wansink – Dyson School of Applied Economics and Management, 110 Warren Hall, Cornell University, Ithaca, NY 14853, USA – http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0950329313000141

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.