Die Sport-Tiedje Sales Fair 2017 100 Mitarbeiter, 18 Aussteller, ein Ziel

0 Kommentare

Sport-Tiedje ist in den vergangenen Jahren und Monaten stark gewachsen. Eins bleibt immer gleich: Beim Verkauf von Fitnessgeräten ist uns besonders wichtig, dass der Kunde individuell und professionell beraten wird. Schließlich möchte er das Gerät lange nutzen und ein bestimmtes Fitness-Ziel damit erreichen.

Um rund um unser großes Produktsortiment immer auf dem neuesten Stand zu sein, geht Sport-Tiedje seit letztem Jahr in der Mitarbeiterschulung einen neuen Weg und lässt die Mitarbeiter aus allen Standorten zu einer eigenen Hausmesse, der Sport-Tiedje Sales Fair, zusammenkommen. Waren es im vergangenen Jahr noch zwölf Aussteller an zwei Messetagen, präsentierten uns zur diesjährigen Sport-Tiedje Sales Fair vom 29.-31.08.2017 in den Räumlichkeiten von ACO Hospitality in Büdelsdorf achtzehn Aussteller an drei Messetagen ihre neuesten Fitnessgeräte und Exklusiv-Modelle – ausprobieren erwünscht. Unser Blogger-Team war auch in diesem Jahr wieder dabei. Heute wollen wir Euch darüber berichten, wie so eine Messe abläuft und welche Highlights Euch in der kommenden Saison erwarten.

Fragen über Fragen – und auf (fast) alles eine Antwort

Was zeichnet genau dieses Fitnessgerät aus? Welche Zielgruppe(n) spricht es an? Gibt es eine kostenlose Trainingssoftware dazu? Welche Übungen kann ich damit machen? Wie unterscheiden sich die verschiedenen Produkte einer Serie? Wie kann man das Produkt online und in den Filialen bestmöglich präsentieren? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt der Mitarbeiterschulungen. In Kleingruppen besuchten wir reihum die Aussteller und nutzten die Gelegenheit, mit den Sales Managern und Personal Trainern persönlich ins Gespräch zu kommen. Dabei durften die Geräte auch nach Lust und Laune ausprobiert werden.

Die Fitnessgeräte-Highlights 2017/18

Neben einigen bekannten Gesichtern der letzten Sport-Tiedje Sales Fair haben in diesem Jahr auch viele weitere Hersteller ihre Fitnessprodukte vorgestellt. An den Ständen durften wir einen Blick auf neue Geräteserien und Exklusivmodelle werfen, die in den kommenden Wochen und Monaten in unseren Shop und unsere Filialen einziehen – Ihr dürft gespannt sein!

Und so unterhielten wir uns mit Martin von Concept2 über den Rudergeräte-Trend und durften einen Blick auf das BikeErg werfen, das die Produktfamilie um die robusten Rower und den SkiErg ab Anfang 2018 ergänzt.

Bei Horizon Fitness galt unsere volle Aufmerksamkeit aus dreierlei Gründen der Citta-Serie: Erstens: In ihrem mattschwarzen Design mit goldenen Elementen ist sie optisch eine wahre Augenweide. Zweitens: Total praktisch: Heimtrainer und Laufband lassen sich über den Schreibtisch-Aufsatz hochklappen und in einen bewegten Arbeitsplatz umwandeln. Ideal also für all diejenigen, die mehr Bewegung in den Tagesablauf bringen wollen (Schulen, Seniorenheime, das Home Office). Drittens: Der Preis ist seeehr attraktiv.

Kettler stellt uns u.a. eine neue Sprossenwand vor, die mit Dip-Station und Türreck erweitert werden kann; eine Schrägbank folgt. Der Vorteil: Jedes Element kann auch einzeln an der Wand montiert werden. Bei der Einladung zur Dip-Challlenge müssen wir aber leider passen, der bis dahin schon stehende Rekord von 17 Wiederholungen schien uns ziemlich aussichtslos…

Was wäre eine Fitness-Messe ohne Sport? Diesen Part übernahm LifeFitness und lud zu einem Indoorcycle-Event. Bei motivierender Musik konnten sich die Tiedjes ordentlich auspowern:

Indoor Bike-Event mit Life Fitness

Für sportliche Betätigung sorgten außerdem die Personal Trainer von Shadowboxer, die uns mit einem Mini-Workout mit den Widerstandsgürteln richtig zum Schwitzen brachten.

Fußfertigkeit war bei SKLZ gefragt: Seit der WM 2006, als die Nationalmannschaft mit den SKLZ Widerstandsbändern trainierte, gingen die kleinen, durchdachten Trainingsgeräte richtig durch die Decke. Wir testen die Hürden, Slides, Koordinationsleiter und Faszienroller für Functional Training und Home-Fitness. Immerhin einer aus unserer Gruppe kickt den Ball bei der kleinen Fußball-Challenge von SKLZ durch zwei Hürden in das Tor (ich war es nicht).

Am Stand von WaterRower und NOHrD testen wir die kostenlose Software We-Row, mit der Ihr gegen andere Ruder antreten könnt, und My-NOHrD, mit der Ihr Euch aus einer Reihe von Übungen ein eigenes Workout erstellen könnt. Den ausgestellten Clubsport-Rower hätte Nic am liebsten direkt mitgenommen.

Neuigkeiten aus dem Hause Bowflex: Die Produktfamilie hat Zuwachs bekommen. Den Max Trainer ergänzen künftig zwei Laufbänder (BXT226 und BXT326) und eine Kraftstation. Alle funktionieren nach dem gleichen Prinzip, nämlich in kürzester Zeit das effektivste Workout zu machen. Die Zielgruppe sind Fitness-Enthusiasten – bei einem Laufband mit 20 km/h Höchstgeschwindigkeit, 15% Steigung und einem maximalen Benutzergewicht von 182 kg ganz klar, oder?

 

Tunturi nimmt uns mit auf eine Zeitreise vom W1, dem weltweit ersten Ergometer für den Heimbereich, bis zur neuen F20-Serie. Jetzt wissen wir auch endlich, dass „Tunturi“ das finnische Wort für „Hochland“ ist und auf dem ersten ‚u‘ betont wird.

Bei First Degree Fitness testen wir die Rudergeräte mit Fluid Technology: ein Tank, zwei Kammern. Durch dieses System kann der Grundwiderstand variiert werden. Ein besonderes Merkmal der Rudergeräte von First Degree ist außerdem das gebogene Holzelement über dem Tank, das aus einem Stück gefertigt wird.

Außerdem testeten wir bei Polar den OH1 Herzfrequenzmesser für den Oberarm.

Den Abschluss der Schulung bildete für uns eine Partie Tischtennis bei Cornilleau. Unser Spieltisch war der 500 M, der – wie alle Tische des Herstellers – nutzerfreundlich und kindersicher ist.

Mit viel Input, neuen Erkenntnissen und Ideen sind wir nun bestens vorbereitet für die Fitnessgeräte-Highlights 2017/18!

Die Sport-Tiedje Sales Fair in bewegten Bildern

Und weil Bilder manchmal mehr sagen als Worte, war unser Video-Team außerdem mit der Kamera dabei und hat die 2. Sport-Tiedje Sales Fair in bewegten Bildern festgehalten. Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem Video:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.