ISPO 2018 – Eindrücke und Neuheiten – Update Wir präsentieren Euch unsere Eindrücke von der ISPO 2018

0 Kommentare

Heute morgen mache ich mein E-Mail-Programm auf und die erste E-Mail, die ich sehe, ist von meinem Chef und hat den Betreff „Statt Ritalin“. Bei so einem Betreff fragt man sich im ersten Moment schon: „Was will er mir sagen?“ Schnell stellt sich aber Erleichterung ein: Er ist zusammen mit unserer Geschäftsführung sowie unserem Einkaufteam auf der ISPO in München – der größten Fitness-Fachmesse der Welt und mit dem E-Mail Betreff möchte er mich einfach nur auf ein neues Produkt hinweisen, das Kettler auf der ISPO ausstellt. Wir kriegen von unserem Team auf der ISPO jeden Tag updates darüber, was es auf der ISPO so Neues gibt. Hier die ersten Einblicke.

NOHrD und WateRower präsentieren ein Ergometer

Nur schon mal ein schnelles Update: Ich hatte die Gerüchte schon gehört, dass NOHrD/WaterRower ein Fahrradergometer präsentieren würden und war dementsprechend gespannt auf die ersten Berichte. Die Bilder sehen auf jeden Fall schon mal sehr interessant aus. Die Geräte haben einen Holzkorpus mit außergewöhnlichem Design: sehr geradlinig, klare Linien, geringer Platzbedarf. Auch im Inneren hat das neue Ergometer wohl einiges zu bieten: eine Wirbelstrombremse ist verbaut und statt eines herkömmlichen Getriebes ist ein sogenanntes Planetengetriebe (musste ich auch erstmal bei Wikipedia nachschlagen) verbaut, nur so kann der schlanke Corpus realisiert werden.

Kettler präsentiert neue Rudergeräte und sorgt dafür, dass wir keine bitteren Pillen schlucken müssen

Kettler präsentiert auf der ISPO eine neue Rudergeräte-Linie, die wohl wieder modular aufgebaut sein wird. Ein solches Konzept haben auch Kettler Ergometer. Hier baut jedes Modell auf dem vorherigen auf, so bietet ein Ergo C12 einen viel besseren Lenker als das C10. Ähnliches dürfen wir auch von den Rudergeräten erwarten, deren Erscheinen ab Oktober angekündigt ist. Auf dem Bild sieht man das Top-Rudergerät Coach 10, das wie alle Kettler Spitzenprodukte in Deutschland produziert wird.

Das Design ist auf jeden Fall außergewöhnlich. Interessant ist, dass es auf zwei Schienen läuft. Ein Highlight wird sicherlich die Konsole sein, hier kann Kettler auf die tollen Entwicklungen bauen, die schon bei den Ergometern überzeugt haben. Außerdem scheint Kettler auf ein ganz neues Griffkonzept zu setzen. Die Griffe – ganz genau es sind zwei Griffe zu sehen – sind dank der Befestigung über Karabinerhaken austauschbar. So ist es möglich, Einzelgriffe oder eine klassische Griffstange zu verwenden.

Kettler Rudergerät Coach 10

Ab Oktober: Kettler Rudergerät Coach 10

Vor einer Weile habe ich in den Nachrichten gelesen, dass in Hamburger Schulen nun Sandwesten eingesetzt werden, um hyperaktive Kinder zu beruhigen. „Ungewöhnliche Maßnahme“, titelte der Spiegel. Ich hätte es wohl drastisch genannt. Gut, eine andere Möglichkeit wäre oben genanntes: Ritalin. Das wird nämlich auch eingesetzt, um Kindern bei ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) zu helfen oder um Studenten bei selbst diagnostizierter Lernschwäche durch die Prüfungszeit zu bringen. (Daher dachte ich schon, mein Chef, Dr. Bernhard Schenkel, wolle mich doch noch zu einer Dissertation drängen.) Nun ist Ritalin recht nah mit dem wohl etwas bekannteren Amphetamin verwandt. Das mag zwar kurzzeitig die Leistungsfähigkeit heraufsetzen, macht aber auch einiges kaputt und wir sind uns wohl alle einig, dass natürliche Therapien besser sind als verschreibungsverpflichtige Medikamente. Hier setzt auch Kettler mit einem neuen Konzept an, dass der Fitnessgeräte-Hersteller zusammen mit einer Schule in Bremen testet. Hier hat Kettler Ergometer speziell für die Nutzung in Schulen umgerüstet.

Horizon stellt neue Indoor Bikes vor

Am Stand von Horizon Fitness haben wir eine neue Indoor Bike Serie entdeckt. Schmuckes Design, finde ich. Ich mag persönlich Indoor Bikes mit einem X-Rahmen lieber, aber das muss sich zeigen: den Fahrkomfort kann man immer nur nach dem Ausprobieren angeben. Besonders interessant finde ich jedoch den Aufsteller und die Monitore im Hintergrund: FitDisplay können wir da sehen, da vermute ich doch ganz stark ein neues Konzept zur Intensitätssteuerung bei Indoor-Cycle-Workouts. Ich freue mich, wenn ich das Gerät mal ausprobieren daef!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.