Sport-Tiedje Sales Fair 2018 – Tag 1

0 Kommentare
Sport-Tiedje Sales Fair 2018

Zum dritten Mal seit 2016 war das beschauliche Büdelsdorf in Schleswig-Holstein für zwei Tage wieder Treffpunkt des Who is who internationaler Topmarken und aufstrebender Hersteller der Fitnessbranche, die ihr innovatives Sortiment auf unserer internen Sport-Tiedje Sales Fair präsentierten. Mittendrin: unsere fitnessbegeisterten und neugierigen Mitarbeiter der Sport-Tiedje Group, zusammengekommen aus allen Ecken Europas. Im Gepäck: viele Fragen zu den Produkten und die Vorfreude, diese auf einem Fleck ausgiebig zu testen. Eine tolle Gelegenheit also, die Gesichter hinter den Marken, die neuesten Geräte noch vor Veröffentlichung und die internationale Sport-Tiedje-Familie im kreativen Austausch kennenzulernen.

Als sich am ersten Messetag, dem 28. August, die Sport-Tiedje Mitarbeiter um 8 Uhr zur Begrüßung in den Räumlichkeiten der ACO Severin Ahlmann GmbH in Büdelsdorf zusammenfanden und die Hersteller schon ungeduldig auf ihr Publikum warteten, hatte das Organisationsteam aus dem Einkauf schon Wochen zuvor fleißig an der optimalen Synchronisation von Logistik, Aufbau, Ablauf und Verpflegung gearbeitet. 15 internationale Hersteller und unsere ca. 150 ausgewählten Topverkäufer aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Holland, Dänemark, Tschechien, England, Schottland, Spanien und Polen „unter einen Hut“ zu bekommen und die Messe zu einem Highlight für alle Teilnehmer zu machen, war eine große Herausforderung – die ihr toll gemeistert habt, liebe Einkäufer!

Behrüßung durch das Orga-Team

Unser fleißiges Organisationsteam aus Robin, Moritz, Maria, Henok und De (v.l.) sagt allen Mitarbeitern Hallo – und wir ihnen Danke für eine tolle Messe!

Nach der Begrüßung durch Einkaufsleiter De Vuong kamen die Teilnehmer in ihren Gruppen zusammen und besuchten abwechselnd die jeweils 45-minütigen Schulungen der Hersteller. Für unser Blog-Team ging es zunächst zu Sportuhren-Spezialist Garmin, der uns sympathisch durch seine breite Produktwelt aus Activity Trackern und Multi-Sportuhren führte, die unter dem Motto „Active Lifestyle“ jedem das passende Modell für ein aktiveres und gesünderes Leben bietet.

Passenderweise sollte uns schon der Besuch des nächsten Herstellers Aufschluss über unseren Gesundheitszustand geben. Zumindest was Gewicht, BMI, Körperfettanteil, metabolisches Alter und vieles mehr anbelangt: Tanita, eines der weltweit führenden Unternehmen in der Produktion von Körperwaagen, lud jeden Teilnehmer zur großen Körperanalyse auf ihrer professionellen Waage ein, die mit einer Messgenauigkeit von 97% keine Zweifel offen lässt. Das Ergebnis: Motivation für die einen, Ernüchterung für die anderen, große Unterhaltung für alle.

Wem dadurch nicht der Appetit durch ein schlechtes Gewissen verdorben wurde, durfte sich danach am umfangreichen und äußerst delikaten Mittagessen gütlich tun, Bekanntschaften mit Kollegen und Herstellern knüpfen, angeregte Gespräche mit ihnen führen – und sie danach zünftig von der Platte putzen. Neben einem Tischkicker sorgten vor allem die beiden in der Vorhalle aufgestellten Tischtennistische für richtig viel Spaß und Stimmung bei den Teilnehmern.

Mittagspause bei der Sport-Tiedje Sales Fair

Zu Tisch gebeten – auf der Speisekarte: zartes Roastbeef und gepfefferte Schmetterbälle

Nach der Mittagspause ging es für uns zu den Jungs der Markenkombo aus Bowflex, Schwinn und Octane, die sich gemeinsam einen Stand teilten. Neben dem neuen Schwinn Classic Cruiser im stylischen Retro-Look oder der hybriden Kraft-Ausdauer-Station HVT von Bowflex erwartete uns hier mit dem Zero Runner von Octane ein Musterbeispiel der Kategorie „Zukunft schon heute“. Wer immer schon mal wissen wollte, wie es sich anfühlt auf Wolken zu gehen, dem bietet der Zero Runner ohne Gelenkbelastung die perfekte Gelegenheit dazu. Kein Neuling in unserem Sortiment, aber immer wieder aufs Neue einen Wolkenritt wert.

VirtuPro Indoor Bikes

Auf den Spuren von Indurain, Cippolini und Co. – Nächste Etappe: Wohnzimmer

Apropos Neuling: Premiere auf unserer Sales Fair feierte dieses Jahr VirtuPRO um den sympathischen CEO Niels Kristian Andersen. Von professionellen Rennradfahrern für passionierte Rennradfahrer gemacht, schickt sich das junge Unternehmen aus Dänemark mit seinen innovativen Produkten an, nicht nur die nächste Evolutionsstufe in der technischen Entwicklung von Indoor Bikes zu erklimmen, sondern auch das Training damit in Sachen Vielfalt und authentischem Racing-Gefühl zu revolutionieren. Nur zwei von vielen weiteren Highlights: die Simulation des Windschattens und ein umfangreicher Fundus an virtuellen Rennstrecken, auf denen schon Jan Ulrich, Mario Cippolini und Miguel Indurain zu Legenden wurden. Noch näher an der Tour de France, und man würde sie selbst fahren.

Bei Stil-Fit wurde es dann familiär. Gemeinsam mit seinem Sohn Basil präsentierte uns Anton Rief, Designer und Gründer des Unternehmens, neben den schon erfolgreich laufenden Ergometern die vielleicht stilvollste Lösung für vielseitiges Krafttraining in den eigenen vier Wänden, die Kabelzugstation Essence mit Spiegelfront. Ein echter Hingucker, nicht nur für Selbstverliebte 😉

Life Fitness Schulung

Life Fitness: Tolles Ambiente, tolle Schulung

Ein toller Eyecatcher war auch wieder der Stand von Life Fitness, die sich jedes Jahr richtig viel Mühe beim Design ihrer Präsentation geben. Hier sorgten Laminatboden in Holzoptik, weiße Steintapete und der Charme der Repräsentantinnen direkt für Wohlfühlatmosphäre. Eine spannende Schulung zur großen und erfolgreichen Markenwelt von und die Geschichte rund um Life Fitness durfte natürlich auch nicht fehlen. Und weil sich Life Fitness nicht nur bei seinen Geräten ausgezeichneter Beständigkeit verschrieben hat, gab es natürlich auch dieses Jahr ein besonderes Bonbon zum Abschluss der Präsentation, das lange in Erinnerung der Teilnehmer hängen bleiben dürfte: die Dead Hang-Quiz-Challenge, bei der es darum ging, möglichst lange an einem Power Rack zu hängen und dabei möglichst viele Fragen richtig zu beantworten. Als Hauptpreis winkte ein 2-Personen-Wochenende im schönen Lissabon. Glücklicher Sieger war übrigens unser hängendes Life Fitness-Lexikon und stellvertretender Filialleiter Raphael Simon aus Köln. Zum Gewinn (und 2 cm mehr Körperlänge) herzlichen Glückwunsch!

So ging für unser Team der erste ereignisreiche und spannende Messetag zu Ende. In Teil 2 unserer Sales-Fair-Serie erfahrt ihr, wie man zu Hause zum Bergsteiger wird, warum es Laufschuhe mittlerweile auch als Laufband gibt und wieso man beim Trampolinspringen besser keine pinke Boxershorts tragen sollte…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.