May the Ultra Force be with you: Das galaktische Star Wars Workout

0 Kommentare

„Möge die Macht mir dir sein!“

Falls ihr euch fragt, was dieses Star-Wars-Zitat in unserem Blog verloren hat: Am 4. Mai oder wie es im Englischen heißt: „May the fourth“ war internationaler Star-Wars-Tag. Abgeleitet von dem wohl berühmtesten Satz der Star Wars Saga „May the force be with you“ haben wir, das sind Nele und Ole, uns Gedanken gemacht, was man anlässlich des Ehren-Tages der Jedi-Ritter, Lichtschwerter und Sith Cooles machen kann. Nach ein wenig hin und her ist uns dann unsere Kraftstation Taurus Ultra Force eingefallen. Somit heißt es bei Sport-Tiedje jetzt also „May the Ultra Force be with you“. Dafür haben wir uns im Star Wars Workout 7 galaktische Übungen für euch überlegt, deren Namen an verschiedene Charaktere der George-Lucas-Saga angelehnt sind. Zusätzlich haben wir am Ende noch eine Überraschung für euch. Aber seht selbst!

#1 Flywalkers

Wenn ihr auch so elegant wie Luke Skywalker das Lichtschwert schwingen möchtet, legen wir euch die Flywalkers nahe. Mit dieser Übung trainiert ihr eure Brustmuskeln und seid für den nächsten Kampf garantiert gewappnet.

Ihr startet, indem ihr die beiden Griffe greift, und führt diese dann vor eurer Brust zusammen. Wichtig hierbei ist ein kontrollierter Bewegungsablauf und ein aufrechter Sitz. Haltet die Griffe vor der Brust kurz zusammen und geht langsam wieder zurück in die Ausgangsposition.

Star Wars Workout #1: Flywalkers

#2 Poe Downs

Hinter dieser Übung verbirgt sich der Pull-down, eine Übung für den Rücken. Namensgeber ist der Pilot Poe Dameron. Wer den ganzen Tag nur sitzend im Weltraum herumfliegt, dem kann ein bisschen Rückentraining nicht schaden.

Startet, indem ihr die Stange in einem breiten Griff greift, und führt sie dann zu eurer Brust. Die Ellbogen führen dabei eng zum Körper. Auch hier haltet ihr in der Ausgangslage das Gewicht einmal, ehe eine kontrollierte Negativbewegung erfolgt.

Star Wars Workout #2: Poe Downs

#3 Wookiepress

Wookies sind große, behaarte Lebewesen. Aber vor allem sind sie sehr kräftig. Und genau das wollen wir mit dieser Übung auch werden.

Ihr führt die beiden Griffe ab Höhe der Schultern in einer vertikalen Bewegung in die Luft und wieder zurück.

Star Wars Workout #3: Wookiepress

#4 Vader Curls

Kommen wir jetzt zum Vater aller Übungen: der Bizeps-Curl. Selbst im Star Wars Universum gilt: Ohne dicken Oberarm bist du oberarm.

Ihr stellt euch mit einem festen Stand vor die Kraftstation und führt das Gewicht mit einer Beugung des Arms von unten nach oben. Achtet dabei darauf, euer Handgelenk leicht einzudrehen und den Ellenbogen nah am Körper zu halten.

Star Wars Workout #4: Vader Curls

#5 Trizeps Detonator

Achtung! Mit dieser Übung bringt ihr euren Trizeps zum Explodieren.

Wie immer, gerader Stand und Spannung. Nehmt die Ellbogen nah an den Körper und drückt die Stange nach unten. Passt auf, dabei nur die Kraft aus eurem Trizeps zu nehmen und den vollen Bewegungsradius zu nutzen.

#6 Row2D2’s

Beep, Beeep… selbstverständlich bekommt auch der Droid R2D2 seine eigene Übung. Wer einen stählernen Körper wie unser kleiner Freund haben möchte, braucht einen stabilen Rücken.

Beine anwinkeln, Rücken gerade und den Griff zum Bauch ziehen. Kopf in einer Linie mit dem Rücken halten und auch hier auf kontrollierte und saubere Ausführung achten.

Star Wars Workout #6: Row2D2’s

#7 Boba-fette Beinstrecker

Okay, um ehrlich zu sein, sind uns hier ein wenig die Ideen ausgegangen. Bis auf den Namen hat der Character Boba Fett nicht viel mit trainierten Beinen zu tun. Aber wir finden, es klingt einfach cool.

Setzt euch auf den Sitz und bringt eure Beine in Position. Haltet euch an den Griffen fest und „curlt“ nun langsam das Gewicht von der Ausgangs- in die Endlage. Dort haltet ihr das Gewicht für einen Moment und geht langsam zurück zur Startposition.

Star Wars Workout #7: Boba-fette Beinstrecker

In unserem Video zeigt euch Ole, wie die Übungen mit echter Raumschiff-Atmosphäre aussehen (na gut, da war unser Video-Producer kreativ 😉 ):

Egal ob ihr für die dunkle Seite der Macht oder für das Gute kämpfen wollt, wenn ihr euch mit unserem Star Wars Workout für die Schlacht vorbereiten wollt, heißt es für euch: Möge die Ultra Force mit euch sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.