H.I.I.T. – Das zeitsparende und intensive Power-Programm

0 Kommentare
Mit dem H.I.I.T. Training ist Fettverbrennung und
Muskelaufbau möglich

Es ist aktuell DER Fitness-Trend überhaupt: H.I.I.T. Die Abkürzung steht für High-Intensity-Interval-Training. Aber was genau steckt hinter diesem neuartigen Trainingskonzept, dass die Muskeln bis an ihre Grenzen fordert?

Die aus dem Bodybuilding stammende Trainingsmethode etabliert sich seit einiger Zeit in der Fitnessbranche. Frauen wie Männer begeistern sich für das hoch intensive Training. Das Besondere bei diesem Trainingskonzept sind die kurzen aber dafür umso intensiveren Einheiten. Dahinter steckt die Idee, dass ein Muskel besonders effektiv trainiert wird, wenn er über seine maximale Belastbarkeit hinaus beansprucht, also hohen Intensitäten bis zur lokalen Erschöpfung der Muskulatur ausgesetzt wird. Ich habe euch einmal die wichtigsten Fakten zum High-Intensity-Intervall-Training, kurz H.I.I.T., gesammelt:

  • Dauer: max. 30 Minuten
  • Belastung: Abwechslung von intensiven, vollen Belastungs- und kurzen Ruhephasen
  • Struktur: Hohe Gewichte mit wenigen Wiederholungen (meist nur ein einziger Satz pro Übung bis zur Erschöpfung)
  • Trainingseffekte: Muskelaufbau, Fettabbau, Formung und Straffung des Körpers

Wer noch nicht viele Erfahrungen mit „High Intensity“-Trainingsmthoden besitzt, sollte beim konventionellen Training bleiben. H.I.I.T ist extrem fordernd und geht über die subjektiv empfundene Belastungsgrenze hinaus. Vor dem Start solltet Ihr euch ausreichend über den Ablauf und das Vorgehen informieren, damit Verletzungen vermieden werden. Anfänger sollten die Trainingsmethode allerdings meiden. Eine gewisse Erfahrung im Kraftsport und darin, die Signale seine Körpers zu verstehen wird für dieses Training vorausgesetzt.

Aber auch für Erfahrene gilt:  Nach einer H.I.I.T.-Einheit benötigt der Körper eine längere Regenerationspause als nach normalem Krafttraining. Mindestens zwei Tage Pause solltet ihr euch gönnen: Füße hochlegen oder aktive Regeneration betreiben.

Mit H.I.I.T. könnt ihr an die Grenzen eurer individuellen Leistungsfähigkeit und sogar darüber hinausgehen. Wenn ihr Euer Limit testen möchtet, solltet ihr dieses Training auf jeden Fall einmal ausprobieren. Gibt es Leser, die bereits ein solches Training absolviert haben? Über eure Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen!

Ein besonders intensives und dabei einfach zu steuerndes Training ist das HIIT auf dem Laufband, wir haben Euch hinter dem Link eine kleine Einleitung in des High Intensity Interval Training auf dem Laufband hinterlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.