7 Getränke, die Ihr meiden solltet, wenn Ihr abnehmen wollt

0 Kommentare
Lecker, vitaminreich aber auch eine echte
Kalorienbombe

Ein kleines Glas Limo oder eine Flasche Eistee – das klingt nach wenig, ganz harmlos. Das kann man sich doch zur Erfrischung nach dem Training einmal gönnen. Doch wenn man sich die Menge des zugesetzten Zuckers und das Fehlen von Nährwerten näher anguckt, wird schnell klar, warum diese Kalorienbomben jeden ernst gemeinten Abnehm-Versuch torpedieren.

Gesüßte Getränke werden häufig unterschätzt oder gar nicht erst beachtet, wenn es darum geht, die Kalorienaufnahme zu kontrollieren. Daher stellen wir Euch hier 7 Getränke vor, die Eure Diät gefährden.

Fruchtsäfte

Wenn Ihr einige Pfunde loswerden wollt, macht einen großen Bogen um Fruchtsäfte. Schon ein normales Glas hat fast 100 Kilo-Kalorien. Diese Kalorien-Aufnahme nimmt das Gehirn aber gar nicht richtig wahr. Wir essen nach einem Glas O-Saft genau so viel, wie wir mit einem Glas Wasser essen würden.

Ein Glas natürlichen Saftes hat zwar Nährwerte in Form von Vitaminen, es sättigt aber nicht, da es weder Proteine noch Ballaststoffe hat. Wenn Ihr Vitamine aufnehmen wollt, solltet Ihr sie lieber in Form von Obst und Gemüse essen. Das sättigt und ist gesund!

Limonaden

Ein schönes Glas voll kalter Limonade kann einen heißen Sommertag wirklich auffrischen. Kaltes Wasser hat aber den gleichen Effekt. Versucht, dem Drang zu widerstehen, große Mengen Limo zu trinken.

Gerade bei Zitronen- oder Limonen-Limos ist Vorsicht geboten. Um der Säure der Früchte zu begegnen, wird den angeblichen Frischmachern sehr viel Zucker zugesetzt, der den Insulin-Ausstoß in die Höhe schießen lässt und deswegen auch schnell wieder für Hunger sorgt. Das ist keine gute Voraussetzung, wenn Ihr abnehmen wollt.

Supermarkt-Eis-Tee

Tee klingt natürlich sehr gesund, gerade grünem Tee werden wahre Wunderdinge bei der Fettverbrennung zugesprochen. Und auch eine schöne Zeremonie mit schwarzem Tee hilft beim Entspannen. Aber das hat nichts mit dem in Flaschen und Kartons abgefüllten Industrie-Eistee zu tun.

Denn damit dieser schmeckt, werden Unmengen an raffiniertem Zucker eingesetzt. Das können locker mehr als 20 Stück Würfelzucker pro Liter werden. Andere Nährstoffe, Vitamine oder gar Mineralien und Spurenelemente sucht man vergeblich. Ungezuckerte Eis-Tees sind davon natürlich ausgenommen.

Eis-Tee lässt sich übrigens ganz einfach selber machen. Da könnt Ihr dann kalorienfreien Süßstoff benutzen und vor allem am Geschmack feilen. Ein Paar Blätter Minze wirken Wunder!

Kaffee-Fertig-Getränke

Koffein bringt den Körper auf Touren, daher trinken wir gerne mal einen Kaffee und gerne auch mal mit einem Schuss Milch. Das ist auch vollkommen okay.

Gefährlich sind aber Kaffee-Fertig-Getränke, die stark gezuckert sind und durch die viele Milch auch noch sehr fettig sind. Manchmal findet sich darin sogar nicht einmal echter Kaffee, sondern nur Kaffeearoma – der Rest sind Zucker und Milch. Echte Kalorienbomben!

Übrigens kleiner Tipp am Rande: Cappuccino oder Latte Macchiato trinkt man nicht nach dem Mittag- oder Abendessen, sondern zum Frühstück. Durch die viele Milch haben Sie nämlich einen sättigenden Effekt.

Alkoholische Getränke

Auch wenn's die Welt hübscher macht - weder Wodka noch Kirschsaft machen den Bauch hübscher

Auch wenn’s die Welt hübscher macht – weder Wodka noch Kirschsaft machen den Bauch hübscher

Alkoholische Getränke sind wohl der offensichtlichste Punkt auf dieser Liste und es braucht wohl kaum erklärt werden, warum. Nur zu Erinnerung: Alkohol ist ein Nervengift, das Leber und Gehirn schädigt.

Alkohol hat immens viele Kalorien und zwar nutzlose Kalorien, die oftmals sehr schnell in Fett umgewandelt werden. Außerdem verhindert Alkohol in der Regel die sportliche Aktivität, man ist viel eher geneigt, zu liegen und anderen beim Sport zuzusehen.

Daneben kann Alkohol das Hungergefühl steigern und zu Fress-Attacken führen. Schon ist der Abnehm-Versuch doppelt unter Beschuss.

Energy Drinks

Versucht den Griff zum Energy Drink zu vermeiden, auch wenn Ihr denkt, dass Ihr diesen Extra-Kick für den Tag braucht. Energy Drinks geben Euch die Energie nur in Form von einfachem, raffinierten Zucker und Koffein. Die kleinen Energie-Schübe könnt Ihr auch mit weniger Kalorien und über einen längeren Zeitraum bekommen, z.B. mit einer Banane und einer Tasse Grünem Tee.

Diät-Getränke/Light-Getränke

Die Palette an Light-Getränken ist groß, denn sie versprechen einiges und sind dementsprechend begehrt. Sie haben keine Kalorien bei annähernd gleichem Geschmack. Darüber kann man sich gewiss streiten.

Aber trotz ihrer wenigen Kalorien sind Diät-Getränke nicht optimal zum Abnehmen. Sie enthalten künstliche Süßstoffe, die dem Körper vorgaukeln, dass er Nährstoffe aufnehme. Welche Effekte dieses Täuschungsmanöver auf den Körper hat, ist noch lange nicht geklärt, aber auf jeden Fall nicht optimal.

Getränke zum Abnehmen: Was sollte man trinken?

Wasser ist das ideale Getränk

Wasser ist das ideale Getränk

Wir wollen Euch nicht vorschreiben, was Ihr trinken sollt. Und ein Gläschen von diesem oder jenem Getränk sollte sich niemand verwehren, wenn er oder sie darauf Lust hat. Denn nichts ist beim Abnehmen schlimmer als das Gefühl, sich zu quälen.

Wir möchten Euch nur bewusst machen, dass Ihr bei den meisten dieser Getränke ziemlich viele Kalorien zu Euch nehmt. In einer 500 ml Liter Flasche einer bekannten Limonade stecken z. B. 54 g Zucker, das sind fast 20 Stück Würfelzucker. Würdet Ihr die einfach so essen? Das beste Getränk ist auch das Einfachste, das Billigste und das für uns am besten verfügbare: Wasser. In diesem Sinne: Prost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.