1.006 Leute wurden befragt: Nennen Sie Fahrräder, die Ihrer Ansicht nach trendy sind…

0 Kommentare
Heiß begehrt: Die E-Bikes!

In einer aktuellen Marktforschungsstudie des Institutes Research Now wurden die Deutschen zum „Fahrradfahren in Deutschland 2014“ befragt. Die wesentlichen Erkenntnisse dieser Studie und zwei weiteren möchte ich Euch in diesem Artikel kurz vorstellen.

Wie im Titel bereits angeteasert haben 1.006 Menschen an der Befragung zur ihrer Einstellung und Nutzung von Fahrrädern teilgenommen. Auf die Frage „Auch bei den Fahrrädern gibt es immer wieder neue Trends. Welche Fahrräder sind Ihrer Ansicht nach trendy und welche nicht?“ war sich die Mehrheit einig, dass E-Bikes derzeit absolut im Trend liegen. In der aktuellen Studie sind 31% der Befragten dieser Meinung, während es 2013 noch 28% und 2011 nur 23% waren.

Quelle: Studien der Rose Versand GmbH „Fahrradfahren in Deutschland 2011“, September 2011, n=991; „Fahrradfahren in Deutschland 2013“, April 2013, n=978; „Fahrradfahren in Deutschland 2014“, März 2014, n=843, Institut: Research Now

Quelle: Studien der Rose Versand GmbH „Fahrradfahren in Deutschland 2011“, September 2011, n=991; „Fahrradfahren in Deutschland 2013“, April 2013, n=978; „Fahrradfahren in Deutschland 2014“, März 2014, n=843, Institut: Research Now

Die Hauptgründe, warum die Deutschen E-Bike fahren (würden), sind, dass die Befragten das E-Bike im Alter nutzen würden (42%), für längere Strecken (38%) und als Ersatz für das Auto (18%). All diese Antworten machen besonders vor dem Hintergrund Sinn, dass die Haltung und Kosten eines E-Bikes deutlich günstiger als die eines Autos sind und die E-Bikes der neuen Generation vor allem mit kurzen Ladezyklen und hoher Akkukapazität, sprich, hoher Reichweite der Akkus, punkten. Wenn mit zunehmendem Alter die Mobilität ein wenig nachlässt, macht die Anschaffung eines E-Bikes besonders Sinn, um mit wenig Anstrengung dennoch mobil zu bleiben.

Ebenfalls interessant zu wissen ist, dass 22% der Deutschen finden, dass Fahrradfahren attraktiv macht. Witzigerweise sind es dabei insgesamt die Männer (25%), die Frauen auf den Zweirädern attraktiv finden.


Untersuchungsdesign:
Befragungsform: Online-Fragebogen
Befragungszeitraum: März 2014
Stichprobe: 1006 Befragte im Alter von 16 bis 65 Jahren, (49 Prozent Männer und 51 Prozent Frauen)


Eine weitere Studie des Marktforschungsinstitutes „market“ (Auftraggeber war der Verkehrsclub Österreich) zeigt das enorme Wachstum der E-Bikes in Österreich: Jeder elfte Radfahrer über 65 Jahre besitzt bereits ein E-Bike und jeder dritte Radfahrer zwischen 25 und 34 Jahre ist schon mit einem E-Bike gefahren (3% der Personen in dieser Altersspanne besitzen bereits ein E-Bike; in der Altersgruppe 55-64 sind es 7% und ab 65 Jahre ist der Anteil schon 9%). Insgesamt finden sich auf Österreichs Straßen schon 170.000 E-Bikes. Tendenz: Steigend! Jeder vierte Radfahrer kann sich den Kauf eines E-Bikes vorstellen, noch mehr möchten die E-Bikes gerne einmal testen (Tipp: Kommt mal in unsere Wiener Filiale ;)).


Untersuchungsdesign:
Befragungsform: Befragung
Stichprobe: 8000 Radfahrer und Radfahrerinnen


Der deutsche Zweirad-Industrie-Verband e.V. (ZIV) erwartet weiterhin steigendes Interesse an E-Bikes. Er geht davon aus, dass in diesem Jahr 450.000 verkauft werden können. Der Verband geht weiterhin davon aus, dass der jährliche Anteil am Gesamtmarkt rund 15% erreichen kann, was einer Stückzahl von 600.000 entsprechen würde. Momentan sind bereits 1,8 Millionen E-Bikes auf deutschen Straßen unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.