Weltspieltag 2018 Beliebte Spielgeräte für das Draußenspielen

0 Kommentare

Heute soll sich auch auf unserem Blog alles um den Weltspieltag drehen. Unter dem Motto „Lasst uns draußen spielen!“ möchte der diesjährige Weltspieltag dazu aufrufen, Kindern angemessene Frei- und Spielflächen für das Spielen im Freien zu schaffen und die Bedingungen für das Draußenspielen zu verbessern. Gleichzeitig setzt sich der Aktionstag für mehr Toleranz und Akzeptanz für spielende Kinder ein.

Mit den passenden Spielgeräten können die Spielflächen kinderfreundlich gestaltet werden, sei es im Garten, in Kindergärten und auf Schulhöfen oder im Freizeitzentrum. Zum Weltspieltag und passend zu den fast schon hochsomemrlichen Temperaturen stellen wir Euch unsere beliebtesten Spielgeräte für das Spielen im Freien vor. Außerdem bekommt Ihr im Shop heute 10% Rabatt auf vier tolle Aktiosnprodukte: die Slackers Slackline, das Berg Gartentrampolin Favorit 270, das Berg Gokart Jeep Adventure und die Kettler Trimmstation!

Spielgeräte-Klassiker für das Draußenspielen

Gartentrampolin
Auf einem Gartentrampolin können Kinder sich stundenlang an der frischen Luft austoben. Es kombiniert Bewegung und Spaß und ist perfekt, um nach einem langen Schultag den Kopf frei zu bekommen. Die Trampoline sind in vielen unterschiedlichen Größen erhältlich, die kleinsten Modelle haben einen Durchmesser von ca. 180 cm. So ist auch in kleineren Gärten auf jeden Fall Platz für ein Trampolin.

Gartenrutsche mit Wasseranschluss
Diese Kettler Gartenrutsche hat einen besonderen Clou: Sie ist mit einem Wasseranschluss ausgestattet, sodass sie wahlweise als klassische Rutsche oder eben als Wasserrutsche genutzt werden kann. Bei sommerlichen Temperaturen wird einfach der Gartenschlauch an die Rutsche angeschlossen und die Rutsche kurzerhand zur Wasserbahn umfunktioniert – eine angenehm kühle Erfrischung beim Spielen im Garten. Auch praktisch: Die Rutsche ist so standfest, dass Eltern sich das Einbetonieren sparen.

GoKart
GoKarts und Kettcars wecken die kindliche Abenteuerlust und sind der Renner für die Spielstraße. Kindern macht es unglaublich viel Spaß, im eigenen Tretauto durch die Nachbarschaft zu fahren und sich kleine Straßenrennen mit Freunden zu liefern. Die robusten GoKarts von Berg oder Dino Cars sehen nicht nur cool aus, sondern sind auch mit kindgerechten Sicherheitsmerkmalen wie einem Freilauf ausgestattet.

Pedalo Classic
Seit 50 Jahren auf dem Markt und eines der beliebtesten Koordinationsgeräte: das gelbe Pedalo. Mit dem bin ich schon über den Schulhof gerollt. Das ist zwar noch keine 50 Jahre her, zeigt aber, dass das Pedalo ein echter Klassiker ist. Bei dem Pedalo geht es darum, durch einen fließenden Gleichgewichtswechsel zwischen rechtem und linkem Bein vor- oder auch rückwärts zu kommen. Da ist eine gewissen Körperspannung gefragt, aber auch Gleichgewicht und Reaktion sowie die koordinativen Fähigkeiten werden geschult. Und weil das Pedalo bis 120 kg belastbar ist, dürfen sich auch gerne Mama und Papa, Lehrer oder Kindergärtner auf dem Spielgerät versuchen.

Fußballtor
Mit dem SKLZ Kickster Goal spielen sich kleine und große Fußballfans schon einmal für die kommende WM ein. Steht so ein Fußballtor erst einmal im Garten, können fleißig Torschüsse geübt oder kleine Turniere mit den Nachbarskindern veranstaltet werden. Das stabile Kickster Goal ist schnell auf- und abgebaut und kann platzsparend zusammengelegt werden.

Slackline
Auf einer Slackline können Kinder wunderbar die Balance trainieren. Für Kids sind die breiteren Slacklines mit einer Laufbreite von 50 mm gut geeignet, da sie genug Trittsicherheit beim Balancieren bieten. Außerdem sollte die Slackline über weichem Untergrund (Rasen oder Sand), maximal in Kniehöhe des Kindes und erst einmal über eine kürzere Distanz gespannt werden – dann ist die Freude umso größer, wenn das andere Ende erreicht wurde.

 

Hüpfburg
Auf Sommerfesten sind Hüpfburgen der absolute Anziehungsmagnet für Kinder. Warum also nicht eine eigene Hüpfburg im Garten aufstellen? Dann müssen Eure Kinder auch nicht mehr lange in der Schlange warten, sondern können jederzeit drauflos hüpfen. Das Motto für den nächsten Kindergeburtstag steht dann auch schon fest: Hüpfburg-Party! Die HappyHop Hüpfburgen gibt es vom Abenteuerland bis zur Wasserrutsche in vielen farbenfrohen Designs. In nur zwei Minuten sind die Hüpfburgen spielfertig aufgebaut. Das Mehrkammersystem sorgt für einen super Hüpfeffekt, weil sich die Luft gleichmäßig verteilt.

Kinder haben ein Recht auf Spielen

Das Recht auf Spielen ist in Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention verankert. Er besagt, dass Kinder das Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben haben.

Spielen macht nicht nur Spaß und fördert die Fantasie, sondern ist gleichzeitig eine der wichtigsten Lernformen für Kinder. Im freien Spiel erlernen sie motorische und soziale Fähigkeiten und entwickeln ihre eigene Persönlichkeit. Für eine gesunde körperliche Entwicklung gehört Spielen und Bewegung also unbedingt dazu.

Über den Weltspieltag

Der Weltspieltag wurde 1999 von der International Toy Library Association als World Play Day ins Leben gerufen und findet weltweit jedes Jahr am 28. Mai statt. In Deutschland ist der Weltspieltag seit 2008 eine Initiative des Deutschen Kinderhilfswerkes e.V. sowie weiterer bundesweiter Träger und Initiativen, die im Bündnis Recht auf Spiel zusammengeschlossen sind. Der Aktionstag stellt das Recht auf freies Spiel für Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt und möchte dazu beitragen, dass physische, soziale und kulturelle Grenzen durch gemeinsames Spielen überwunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.