Kilos gegen Bares 2018 – So viel nahmen unsere Kunden ab Mit unserer beliebten Filialaktion unterstützen wir unserer Kunden beim Abnehmen

0 Kommentare

Neues Jahr, neue Vorsätze – und einer davon dreht sich bei vielen um das Thema Sport: Sie möchten abnehmen, sich regelmäßig Zeit für Fitnesstraining nehmen oder unbedingt für den nächsten Stadtlauf fit werden. Wie heißt es da so schön: Wahre Motivation kommt von innen. Wer seine sportlichen Ziele tatsächlich erreichen möchte, muss das in erster Linie also selbst unbedingt wollen.

Um endlich mit dem Sport anzufangen und etwas für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden zu tun, kann den entscheidenden Anstoß manchmal aber auch eine kleine Motivationshilfe von außen geben. Und genau die gibt Sport-Tiedje jedes Jahr in Form der beliebten Rückzahlaktion Kilos gegen Bares: Alle Kunden, die im Januar in einer unserer Filialen ein Ausdauergerät kaufen und endlich abnehmen möchten, erhalten für jedes verlorene Kilo Körpergewicht innerhalb von drei Monaten Trainingszeit 1% des Kaufpreises zurück. Dafür notieren wir das Ausgangsgewicht im Januar und das Gewicht nach der Trainingszeit im April.

Kilos gegen Bares 2018 in Zahlen

Auch in diesem Jahr haben unsere Teilnehmer wieder fleißig überschüssige Pfunde purzeln lassen. Weil Zahlen manchmal mehr sagen als Worte, lassen wir jetzt einfach mal ein paar beeindruckende Zahlen sprechen:

    • Insgesamt haben 1179 Teilnehmer bei der Abnehm-Aktion im Januar mitgemacht, darunter rund 2/3 Männer und 1/3 Frauen.
    • Deren Gesamtgewicht betrug vor dem Abnehmen 112.945 kg.
    • Mit Kilos gegen Bares haben sie 2143,6 kg abgenommen.
    • Die Top-Abnehmer unter den männlichen Teilnehmern haben 30,7 kg (Bern), 28,6 kg sowie 26 kg (beide Berlin) abgenommen.
    • Bei den Frauen betrugen die höchsten Gewichtsverluste 27 kg (Hamburg), 14,2 kg (Düsseldorf) und 12,8 kg (Dortmund).
    • Der höchste an einen Teilnehmer ausgezahlte Betrag lag bei 695,29 €.
    • Im Durchschnitt erhielt jeder Teilnehmer gut 115 € zurück. Das entspricht knapp 11 % des Kaufpreises.
    • Insgesamt wurden knapp 30.000 € an die Teilnehmer zurückgezahlt!.

So nahmen unsere Teilnehmer erfolgreich ab

Wie sieht der Alltag aus, wenn plötzlich regelmäßige Trainingseinheiten auf dem Programm stehen? Und worauf sollte man achten, damit es mit dem Abnehmen auch wirklich klappt? Wir haben uns bei den Teilnehmern umgehört, wie sie Kilos gegen Bares 2018 zum Anlass genommen haben, um sich von alten Gewohnheiten zu verabschieden und den Alltag gesünder zu gestalten.

Neben ästhetischen Aspekten (ich möchte besser aussehen oder endlich wieder in die Wunschgröße passen) waren es auch gesundheitliche Beschwerden, die unsere Teilnehmer dazu veranlassten, mit dem Sport anzufangen. Beim „Projekt Abnehmen“ war es hilfreich einen Partner an der Seite zu haben, der sie beim neu gesteckten Ziel unterstützt und vielleicht sogar mittrainiert hat. 3 – 5 Mal pro Woche trainierten die motiviertesten Teilnehmer auf ihrem neuen Ausdauergerät. Das regelmäßige Training haben sie mit weiteren Trainingseinheiten ergänzt: Eigengewichtsübungen, Hanteltraining oder Joggen an der frischen Luft standen auf dem Programm. Andere belegten parallel Online-Fitnesskurse oder achteten insgesamt darauf, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Neben dem regelmäßigen Sport haben viele unserer Teilnehmer ihre Essgewohnheiten überdacht und die Ernährung bewusst umgestellt. Eine Teilnehmerin verzichtete zum Beispiel konsequent auf Industriezucker. Fitness Tracker und Ernährungs-Apps halfen, das tägliche Bewegungspensum und die Kalorienzufuhr im Auge zu behalten.

Für viele war Kilos gegen Bares 2018 zwar nicht der erste, dafür aber der erfolgreichste und nachhaltigste Abnehmversuch. Und das Schöne dabei ist, dass die Teilnehmer nun auch weiterhin motiviert sind, das neue, hart erarbeitete Gewicht zu halten oder sogar weiter zu senken. Wir freuen uns, dass wir mit Kilos gegen Bares einen Beitrag dazu leisten konnten.

Mehr Informationen zu unsere beliebten Kundenaktion unter:
https://www.sport-tiedje.de/kilos-gegen-bares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.