Outdoor Tischtennisplatten | Häufig gestellte Fragen (FAQ) Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Outdoor Tischtennis

1 Kommentar

Durch die Anschaffung einer Outdoor-Tischtennisplatte schafft Ihr eine Freizeitbeschäftigung für Euch, Eure Freunde, Bekannten und Eure Kinder, die zu Bewegung im Freien motiviert und Spaß für die gesamte Familie bedeutet. Eine Partie Tischtennis an der frischen Luft bei gutem Wetter ist eine spaßbringende sportliche Aktivität für Groß und Klein, ob jung ob alt.

Dabei ist der Einstieg in das Tischtennisspielen ganz einfach und benötigt kaum Ausrüstung. Ihr benötigt einen Ball, zwei Schläger und eine Tischtennisplatte und schon kann es losgehen.

Um bei der Anschaffung einer Tischtennisplatte für die Terrasse oder den Garten eine wohlüberlegte Kaufentscheidung zu treffen, sollten möglichst alle Fragen zum Thema beantwortet sein. In diesem FAQ haben wir die häufigsten und wichtigsten Fragen zu diesem Thema gesammelt und beantwortet.

Die häufigsten Fragen zum Thema Outdoor Tischtennis:

Warum Tischtennis spielen?

Fokussiert auf den Ball vergessen Sie den Rest der Welt.

Tischtennis garantiert nicht nur Spaß und Bewegung, sondern sorgt auch für Entspannung! Während Ihr Euch auf den Ball konzentriert, blendet Ihr den Rest der Welt einfach aus. Ihr spielt den Ball, ohne dabei nachdenken zu müssen. Somit ist Tischtennis ein Sport für Körper und Geist.

Beim Tischtennis sind hauptsächlich Koordination und Ausdauer aber auch Konzentration gefragt. Eine Studie der Sporthochschule Köln hat bewiesen, dass Tischtennisspielen die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit von Schülern steigert und zu besseren schulischen Leistungen führt.

Außerdem ist Tischtennisspielen schnell erlernt. Die ersten richtigen Ballwechsel klappen schon nach kurzer Zeit. Zusätzlich werden beim Tischtennisspielen durchschnittlich 280 Kalorien pro Stunden verbraucht.

Was unterscheidet Outdoor Tischtennisplatten von Indoor Tischtennisplatten?

Indoor Tischtennisplatten werden aus beschichteten Spanplatten hergestellt. Das beschichtete Holz sorgt für perfekte Spiel- und Rücksprungeigenschaften des Balles. Allerdings sind die Indoorplatten sehr witterungsempfindlich und daher absolut nicht für den Außeneinsatz geeignet.

Outdoor Tischtennisplatten hingegen sind wetterfest und aus Melaminharz oder mit Aluminium beschichtetem Holz gefertigt. Melaminharz ist ein Kunststoff, der perfekt für den Bau von Outdoortischtennisplatten geeignet ist. Melaminharz ist sehr hart und bruchsicher, dabei besonders leicht und hat eine glatte Oberfläche. Außerdem reagiert es nicht auf Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen. Dadurch ist das Material wasser- und wetterfest und in der Lage, jahrelang den harten Anforderungen an eine Tischtennisplatte im Freien zu widerstehen.

Aluverbundplatten sind Spanplatten, die luft- und wasserdicht mit Aluminium umhüllt sind und dadurch gegen sämtliche Witterungseinflüsse geschützt sind. Tischtennisplatten aus Aluminiumverbund sind leicht und haben eine glatte Oberfläche. Auch diese Platten sind bruchsicher, allerdings nicht ganz so hart wie Melaminharzplatten. Aufgrund der besonderen Beschichtung unterscheiden sich Indoor- und Outdoor-Platten etwas in ihren Spieleigenschaften. Ein weiterer Vorteil einer Outdoor Tischtennisplatte: Die Platte ist sowohl draußen als auch drinnen nutzbar.

Welchen besonderen Anforderungen muss eine Outdoor Tischtennisplatte genügen?

Unebenheiten können mit höhenverstellbaren Beinen ausgeglichen werden.

Die Anforderungen an eine Outdoor Tischtennisplatte sind viel größer und vielfältiger als die Anforderungen an einen Indoor Tischtennistisch:

  • Temperaturen unter direkter Sonneneinstrahlung im Sommer von bis zu 50 Grad Celsius
  • Frost in normalen Höhen mit bis zu -40 Grad Celsius
  • Niederschlag in Form von Regen und Schnee
  • mechanische Belastungen beim Spiel
  • UV-Strahlung
  • Staub und Schmutz
  • ITTF (International Table Tennis Federation) Turniermaß: Glücklicherweise halten die Hersteller auch bei den Outdoortischtennistischen die vorgeschriebenen Maße von 2,74 m Länge, 1,525 m Breite und 0,76 m Höhe ein. Somit haben alle Outdoorplatten dieselbe, turniertaugliche Größe.

Worauf solltet Ihr beim Untergestell einer Outdoor Tischtennisplatte achten?

Dank großer Räder lässt sich die Platte einfach bewegen.

Eine solide Rahmenkonstruktion verleiht der Tischtennisplatte hohe Stabilität und Standfestigkeit. Nur wenn die Tischtennisplatte auf einem starken Aluminium- oder Stahl-Rahmengestell ruht, können die Spieleigenschaften voll ausgekostet werden. Umso stabiler die Unterkonstruktion einer Tischtennisplatte desto besser. In Kombination mit großen Rädern ist die Platte trotzdem sehr mobil und kann auch auf unwegsamem Gelände problemlos bewegt werden. Viele Outdoortischtennisplatten bieten die Möglichkeit, Unebenheiten des Untergrunds durch höhenverstellbare Beine auszugleichen. Eine Feststellbremse komplettiert die Outdoor-Tischtennisplatte.

Eine gute Outdoor Tischtennisplatte zeichnet eine enorm hohe Haltbarkeit von vielen Jahren aus und kann von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Welche Eigenschaften sollte die Beschichtung der Outdoor Tischtennisplatte aufweisen?

Wichtigstes Merkmal der Beschichtung eines Outdoor Tischtennistisches ist es, für gute Ballrücksprung- und Spieleigenschaften zu sorgen. Ebenso wichtig: Die Eigenschaft, auch starken Witterungseinflüssen widerstehen zu können. Darüber hinaus sollten die Outdoor Platten auch besonders robust, blendfrei und nicht reflektierend sein.

Ob die Oberfläche blau, grau oder grün ist, hängt von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Die Farbe der Outdoortischtennisplatte hängt ausschließlich von der eigenen Präferenz ab und hat keinerlei Auswirkungen auf Spieleigenschaften und Haltbarkeit.

Eine Abdeckhaube schützt die Platte vor Verschmutzung.

Je nach Hersteller ist die Spielfläche einer Outdoor Tischtennisplatte aus Melaminharz oder Aluverbund. Dabei wird eine Holzplatte luft- und wasserdicht mit Aluminium ummantelt.
Die Melaminharz-Spielfläche ist sehr wetterbeständig und übersteht auch starken, dauerhaften Regen, ohne Schaden zu nehmen. Melaminharz ist außerdem sehr kratzbeständig, schlagfest und stabil. Melaminharzplatten können auch nach vielen Jahren der Benutzung nicht aufquellen und behalten ihre Form. Die Platten sind mit einer Stärke von 4 mm bis 10 mm erhältlich.
Hierbei gilt: Umso dicker die Melaminharzplatte desto besser die Spieleigenschaften und Rücksprungeigenschaften des Balles auf der Platte.

Trotzdem ist es ratsam, eine Abdeckhaube zu verwenden, da diese die Platte auch vor Verschmutzung, UV-Strahlung, Frost und Staub schützt. Unter der Schutzhülle sind auch das Netz und alle weiteren Bauteile der Platte vor der Witterung geschützt.

Welche Hersteller von Outdoor Tischtennisplatten gibt es und welche Materialien verwenden sie beim Bau ihrer Platten?

Mit über 40 Jahren Erfahrung beim Bau von Tischtennisplatten ist Cornilleau so überzeugt von Ihren Produkten, dass sie 10 Jahre Garantie auf die Spielflächen gewähren. Sämtliche Outdoor Tischtennistische werden aus Melamin-Platten von Cornilleau in Frankreich hergestellt.
Mit vielen Jahrzehnten Erfahrung stellt Joola die am meisten gespielten Wettkampftischtennisplatten Europas her. Bei den Outdoor Tischtennisplatten kommen dabei glasfaserverstärkte Polyester-Platten oder Alu-Verbundplatten zum Einsatz.
Kettler schaut auf eine lange Firmengeschichte und somit sehr viel Erfahrung beim Bau von Tischtennisplatten zurück. Die Outdoor Tischtennistische der Marke Kettler werden aus Alu-Verbundplatten gebaut.
Donic Schildkröt ist die weltweit führende Tischtennis Freizeitmarke und setzt beim Bau ihrer Outdoor Tische nur auf Melaminharzplatten.
Sponeta ist der größte Hersteller von Tischtennisplatten Europas und verwendet bei seinen Outdoor Tischtennistischen ausschließlich Melaminharzplatten. Auch Sponeta gewährt auf die Outdoortischtennisplatten 10 Jahre Haltbarkeitsgarantie.

Tischtennisplatte klappbar oder fest montiert?

Ein gutes Klappsystem lässt sich von einer Person alleine bedienen.

Eine klappbare Tischtennisplatte lässt sich platzsparend verstauen und ist dank Transporträdern auch von einer einzelnen Person zu bewegen. Außerdem ist nach dem Hochklappen einer Tischhälfte sogar Alleintraining an der Platte möglich. Ein gutes Klappsystem lässt sich von einer Person alleine bedienen und kann gegen ungewolltes Abklappen gesichert werden. Fest montierte Platten kommen hauptsächlich bei Schulen und Vereinen zum Einsatz und lassen sich sogar am Boden befestigen. Häufig ist bei diesen Platten auch das Netz fest installiert.

Fazit

Egal, für welche Marke und Bauart Ihr Euch bei der Anschaffung einer Tischtennisplatte für zu Hause entscheidet, der Spaß und die Freude bei einer Partie „Rundlauf“ im eigenen Garten ist nur schwer zu übertreffen.

Ein Gedanke zu „Outdoor Tischtennisplatten | Häufig gestellte Fragen (FAQ) Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Outdoor Tischtennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.